Powerwochenende der Johanniter-Jugend in Berlin

Berlin, 07. November 2017

Neun Johanniter-Jugendliche aus dem Regionalverband Harburg dabei

Foto: Konstantin Schmidt, Bundesjugendleitung

Foto: Konstantin Schmidt, Bundesjugendleitung

Foto: Konstantin Schmidt, Bundesjugendleitung

Foto: Konstantin Schmidt, Bundesjugendleitung

Foto: Konstantin Schmidt, Bundesjugendleitung

Foto: Konstantin Schmidt, Bundesjugendleitung

Vom 3. bis 5. November 2017 fand das diesjährige Powerwochenende der Johanniter-Jugend in Berlin statt. Für die rund 100 Teilnehmer aus ganz Deutschland hieß es drei Tage: Lernen, alte Bekannte treffen und neue Kontakte knüpfen. Die Jugendherberge am Ostkreuz bot für diese besondere Veranstaltung ausreichend Platz und eine angenehme Atmosphäre.

An der bundesweiten Veranstaltung nahmen auch neun Johanniter-Jugendliche aus dem Regionalverband Harburg teil und ließen sich in unterschiedlichen Bereichen aus- und fortbilden. In sieben Workshops standen den Teilnehmenden viele Möglichkeiten offen: Neben der Ausbildung zum/r Jugend- bzw. Fachausbilder/in oder Mentor/in waren möglich. Fortbilden konnten sich Jugendgruppenleiter zum  Präventionskonzept "!Achtung" gegen sexualisierte Gewalt im Jugendverband und Erste-Hilfe Trainer zur Ausbildung von Schulsanitäter. Gleich drei neue Jugendgruppenleiter legten im Rahmen eines Quereinsteigerseminars den Grundstein für ihre Ausbildung in der Johanniter-Jugend.

Auf besonders großes Interesse stieß „Twittert Ihr noch oder snapt Ihr schon?“ – dieser Workshop beschäftigte sich mit Fragen rund um das Thema Soziale Medien und deren Einsatz in der Jugendarbeit. Auch drei Harburger Erste-Hilfe-Trainer haben sich im Rahmen der Veranstaltung im Bereich Ausbildung im Schulsanitätsdienst fortgebildet und sich mit den Besonderheiten der Schulung von Jugendlichen beschäftigt. Abgerundet wurde das bunte Programm mit einem abendlichen Besuch der Kuppel des Reichstagsgebäudes und einer mit Liebe zum Detail gestalteten Andacht am Sonntagmorgen. Im Rahmen der, von den angehenden FachausbildernInnen gestalteten Andacht wurden Johannes Walter und Katharina Maciejewski zu Fachausbildern mit Zusatzqualifikation ernannt.

„Wir freuen uns über die neu erworbenen Kenntnisse und Qualifikationen unserer Mitglieder und wünschen allen viel Freude und Erfolg bei der Umsetzung in der weiteren ehrenamtlichen Arbeit!“, so Tanja Schütze, Jugendreferentin im Johanniter-Regionalverband Harburg.

Ihre Ansprechpartnerin für Medienfragen: Aleksandra Doneva

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Harburg
Am Saal 2
21217 Seevetal