Johanniter-Rettungshundestaffel beim ersten „Tag der Retter“

Zingst/Stralsund, 24. Juli 2017

Die Retter auf vier Pfoten aus Stralsund stellen ihre Arbeit in Zingst vor

Auf dem ersten "Tag der Retter" am 22. Juli 2017 haben sich die Rettungsorganisationen in Zingst den interessierten Bürgern vorgestellt. Auch die Johanniter-Rettungshundestaffel Stralsund präsentierte vor Ort ihre Arbeit. Bei sonnigem Wetter zeigten sich viele Menschen interessiert an der ehrenamtlichen Arbeit der zwei- und vierbeinigen Johanniter-Retter. "Wir konnten viele gute Gespräche führen", berichtet Staffelleiterin Jana Simon. Neben den Johannitern waren auch die Feuerwehr, das Deutsche Rote Kreuz, die Polizei, die Wasserwacht, das Technische Hilfswerk und die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger mit Aktionen und Ständen dabei.

Für die jüngeren Gäste hatten die Johanniter einige knifflige Rätsel rund um den Hund vorbereitet. Rettungshündin Caya zeigte den Zuschauern in zwei kleinen Vorführungen die offene Anzeige. Die Golden Retriever Hündin ist in der Flächensuche geprüft und für Sucheinsätze zugelassen.

Noch in der Ausbildung befindet sich Labrador Hündin Maja: Sie demonstrierte eindrucksvoll, wie sie Rettungshundeführerin Angelika Hoffmann über deren Trail auf der Flaniermeile aufspüren kann. Maja soll in Zukunft als Mantrailer eingesetzt werden und bereitet sich gemeinsam mit ihrer Rettungshundeführerin Diane Liebing auf die anspruchsvolle Prüfung vor. "Vielen Dank an die Feuerwehr Zingst für die gute Zusammenarbeit und die tolle Organisation, es war ein schöner Tag!", bedankt sich Jana Simon.

Die Schnappschüsse vom Tag der Rettung

Ihre Ansprechpartnerin für Medienfragen: Berenike Matern

Holstenplatz 18
22765 Hamburg