Rostock Ahoi!

Rostock, 12. August 2017

Johanniter helfen auf der 27. Hanse Sail

Nahezu eine Million Besucher sind in diesem Jahr wieder zur größten maritimen Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern gekommen. Neben Traditionsseglern und Kreuzfahrtschiffen gab es zahlreiche Bühnen, einen mittelalterlichen Markt und zwei Höhenfeuerwerke auf der diesjährigen Hanse Sail vom 10. bis 13. August in Rostock zu bestaunen.

Für einen rundum sorglosen Aufenthalt der Besucher sorgten am Samstag insgesamt 32 Helferinnen und Helfer der Johanniter aus Rostock, Wismar und Bergen/Rügen. Außerdem waren zwei Notärzte der Johanniter im Einsatz. Sie kümmerten sich um Bienenstiche, elternlose Kinder und diverse ernstere Verletzungen, wie Kopfplatzwunden, Schnittverletzungen und Alkoholvergiftungen. Während ihres 14-stündigen Sanitätsdiensteinsatzes von morgens um 10 Uhr bis nachts um 2 Uhr leisteten sie insgesamt 31 Versorgungen. Fünf Mal mussten sie Verletzte ins Krankenhaus bringen.

"Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, bei der auch das Johanniter-Hanse-Sail-Maskottchen, Seepferdchen Giovanni, nicht fehlen durfte", berichtet Peggy Tetzlaff vom Rostocker Sanitätsdienst. Sie hat das Maskottchen entworfen. "Giovanni ist die italienische Form von Johannes."

Momentaufnahmen

Ihre Ansprechpartnerin für Medienfragen: Berenike Matern

Holstenplatz 18
22765 Hamburg