Mehr als 700 Jugendliche beim Bundespfingstzeltlager der Johanniter-Jugend

Neufrankenroda, 24. Mai 2018

Eine starke Gemeinschaft festgehalten in einer einmaligen Kulisse. Bereits zum vierten Mal zog es mehr als 700 Johanniter-Jugendliche nach Neufrankenroda, um gemeinsam beim Bundespfingstzeltlager Abenteuer zu erleben.

In Workshops wie dem Zaubern von Riesenseifenblasen hatten die Johanniter-Jugendlichen die Möglichkeiten, neue Erfahrungen zu sammeln.

Unter dem Motto: "Komm mit uns ins Abenteuerland" haben mehr als 700 Kinder und Jugendliche der Johanniter-Jugend aus ganz Deutschland vom 18. bis 21. Mai 2018 am 13. Bundespfingstzeltlager im thüringischen Neufrankenroda teilgenommen. Rund 90 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben das Zeltlager über die Pfingstfeiertage möglich gemacht und vor sowie während der Veranstaltung für den reibungslosen Ablauf gesorgt. Unter den Teilnehmern waren auch rund 110 Jugendliche aus dem Landesverband Nord, die Hälfte davon aus Schleswig-Holstein: Mit 34 Teilnehmenden reiste die größte Gruppe aus dem Regionalverband Schleswig-Holstein Süd/Ost an, außerdem kamen 23 Jugendliche aus Schleswig-Holstein Nord/West, 22 aus Hamburg, 18 aus Mecklenburg-Vorpommern West und elf aus Harburg.


Das Bundespfingstzeltlager der Johanniter findet alle zwei Jahre statt. Während des Zeltlagers konnten die Jugendlichen in Workshops rund um das Thema Abenteuerland einmalige Erfahrungen sammeln und in Spielen wie Quidditch oder Bogenschießen ihr Können unter Beweis stellen.


Das Zeltlager endete stilecht mit einer erfolgreichen Schatzsuche. Denn so sammelten die Kinder und Jugendlichen mit Hilfe der Bewältigung von Workshops und Stationen der Lagerolympiade im Laufe der Tage Energie, um ihre Freundin Joe von einem bösen Zauber zu befreien. Dank der starken Gemeinschaft und des Zusammenhalts wurde Joe befreit und konnte sich wieder an ihre Vergangenheit erinnern.


Wolkenbart und Joe sind die Hauptfiguren, welche die Rahmenhandlung für das Motto des Bundespfingstzeltlagers bildeten. So hatten die Kinder und Jugendlichen die Aufgabe, einen Schatz zu erobern, welcher bei der Wiederherstellung des Gedächtnisses von Joe half. Unterstützend zur Seite stand den Johanniter-Jugendlichen dabei der Druide Wolkenbart.


Johanniter-Jugend

Rund 13.300 Kinder und Jugendliche engagieren sich in der 1979 gegründet Johanniter-Jugend, dem Jugendverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Neben der klassischen Jugendarbeit in 213 Gruppen betreut die Johanniter-Jugend 8.239 Schulsanitäter an 636 Schulen in ganz Deutschland. Unter dem Leitsatz "Wir machen stark!" bringt die Johanniter-Jugend Kindern und Jugendlichen Erste Hilfe bei, fördert Respekt und gegenseitige Wertschätzung, ehrenamtliches Engagement und demokratische Entscheidungsstrukturen.

Ihre Ansprechpartner für Medienanfragen: Malte Schierenberg

Bei der Gasanstalt 12
23560 Lübeck