Zeigt her eure Füße: Aktion "Besser Laufen" im Johanniter-Haus "Kleine Wilde"

Quickborn, 29. November 2017

Fußuntersuchungen und nützliche Infos über Kinderschuhe machten den gestrigen Dienstag zu einem Erlebnis für die Kinder, Eltern und Erzieher des Johanniter-Hauses "Kleine Wilde" in Quickborn. Wie es um die Füße der Kleinen bestellt ist, erfuhren sie von Prof. Dr. Detlef Steiner, Facharzt für Orthopädie.

Steiner untersuchte die Füße der Kindergartenkinder und deren Schuhe, gab wertvolle Tipps und stellte sich den Fragen der Eltern: "Dürfen die Schuhe etwas größer sein, weil Kinderfüße so schnell wachsen?" beantwortete der Experte ebenso wie "Bieten Kinderschuhe mit Klettverschluss genauso viel Halt wie solche mit Schnürsenkeln?" Die Fußuntersuchung in dem Kindergarten ist Teil der bundesweiten Aktion "Besser laufen" der Barmenia Versicherungen in Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe. Sie hat zum Ziel, Eltern darüber aufzuklären, wie sie zu einer gesunden Entwicklung der Füße ihrer Kinder beitragen können. Nach einer Auftaktveranstaltung in Hamburg sind neben dem Termin in Quickborn weitere Fußmessaktionen in Kindergärten des Landesverbands Nord der Johanniter-Unfall-Hilfe geplant.

Studien zufolge tragen rund zwei Drittel aller Kinder falsche Schuhe - teilweise so unpassend, dass sie bereits unter Fehlentwicklungen leiden. "Aufgrund unserer langjährigen Expertise in der Krankenversicherung möchten wir Eltern auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen, gemeinsam mit den Johannitern", sagt Uwe Zutz, Bereichsdirektor Barmenia Hamburg. "Besonders bei Kindern kann man Fußfehlstellungen mit verschiedenen Übungen noch gut behandeln, bevor sie im Erwachsenenalter zu Problemen führen", ergänzt Nicole Thele, Leiterin des Johanniter-Hauses "Kleine Wilde".

Wer als Kind falsche Schuhe trägt, hat später oft Probleme im Rücken und mit den Gelenken. Orthopäden verweisen daher seit Langem auf eine direkte Verbindung zwischen falschem Schuhwerk bei Kindern und späteren Erkrankungen wie Meniskusschäden oder Bandscheibenvorfällen. Damit die Fußmuskeln trainiert werden, sollten Kinder mit gesunden Füßen auf zusätzliche Polster oder übertriebene Fußbetten verzichten. Viel barfuß laufen ist ebenfalls gut für die gesunde Entwicklung der Füße.

Seit über 15 Jahren arbeiten die Barmenia Versicherungen und die Johanniter-Unfall-Hilfe vertrauensvoll und erfolgreich zusammen. Im April 2016 haben beide ihre Kooperation in den Bereichen Unfall und Pflege weiter intensiviert. Das Ziel beider Partner ist es, Menschen in belastenden Situationen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und ihnen gemeinsame Vorsorge- und Versicherungslösungen mit hohem Nutzen rund um das Thema Pflege anzubieten.

Ihr Ansprechpartner für Medienanfragen: Malte Schierenberg

Bei der Gasanstalt 12
23560 Lübeck