!Achtung: Gruppenstunde – 13 Teilnehmer*innen und 2 Vertrauenspersonen beim JGL-FoBi-Wochenende Ende Januar in Essen

Essen, 29. Januar 2017

Am letzten Januar Wochenende vom 27.–29.01.2017 kamen 13 anerkannte und angehende Jugendgruppenleiter*innen aus sieben Kreis- und Regionalverbänden in Essen-Kettwig zusammen, um sich gemeinsam mit den Vertrauenspersonen Milena Bücken und Richard Stahl mit dem JJ Präventionskonzept „!Achtung" auseinanderzusetzen. Hinter dem Wochenende stand der Leitgedanke, herauszuarbeiten, wie die Hilfe beim Umgang mit sexuellem Missbrauch in der eigenen Gruppenstunde umgesetzt werden kann.
Den JGL wurde nahegebracht, dass Prävention vor allem dann gelingt, wenn sie für alle zugänglich ist und die Scheu davor abgebaut wird. Präventionsarbeit soll auch Spaß machen dürfen.

Dazu wurden unterschiedliche Spiele aus der Methodentasche „100% ICH“ zu den eignen Gefühlen, Werten und Grenzen mit gemeinsam ausprobiert und reflektiert, so wie konkrete Umsetzungsideen zu Präventionsarbeit in der Gruppenstunde erarbeitet. Die Methodentasche könnt ihr euch für die Jugendarbeit vor Ort auch in der LG ausleihen.

Alle verbrachten drei schöne, interessante und intensive Fortbildungstage mit viel Spaß, neuen Bekanntschaften und langen Abenden am Kaminfeuer.

Ihr möchtet mehr zum Konzept !Achtung erfahren? Dann klickt euch rein unter www.johanniter-achtung.de oder wendet euch an Jennifer Stock aus der Landesgeschäftsstelle.