Deutscher Kita-Preis

Bergneustadt/Berlin, 03. Mai 2018

Deutscher Kita-Preis

2. Platz für Johanniter-Kita in Bergneustadt

Beim Deutschen Kita-Preis hat die Johanniter-Kita Ackerstraße aus dem oberbergischen Bergneustadt einen zweiten Platz belegt und damit ein Preisgeld von 10.000 Euro erhalten. „Wir sind überwältigt“, sagte Kita-Leiterin Anja Böddecker am Abend des 2. Mai bei der Verleihung des Preises im ehemaligen Großkino „Kosmos“ in Berlin.

„Wir Johanniter in NRW sind sehr stolz auf die herausragende Leistung der Kita Ackerstraße und ihre Auszeichnung. Die Kita steht symbolisch für die große Qualität all unserer Kitas im Landesverband“, sagte Landesvorstand Magnus Memmeler anlässlich der guten Nachricht. „Die Teilhabe von Kindern ist uns ein ganz besonderes Anliegen. Dass diese Haltung im wahrsten Sinne ‚ausgezeichnet‘ gewürdigt wird, ist uns ein Ansporn, hier weiter zu arbeiten.“

„Die Jury hat lange diskutiert, wer den ersten Preis gewinnt“, sagte Prof. Dr. mult. Wassilios E. Fthenakis, Präsident des Didacta-Verbands und Vorsitzender der Jury des Deutschen Kita-Preises. Denn mit dem Gewinner, einem Familienzentrum aus Maintal bei Frankfurt, habe die Johanniter-Kita vieles gemeinsam gehabt. Die Johanniter-Kita Ackerstraße schaue nicht auf die Schwächen der Kinder und Eltern, sondern stütze ihre Stärken und stelle diese in den Vordergrund, würdigte Fthenakis bei seiner Laudatio. Ebenso beeindruckt habe die Jury, dass die Johanniter als Träger, das Kita-Team, die Eltern und die Kinder gemeinsam an der Weiterentwicklung der Qualität der Kita arbeiteten. „Außerdem engagieren sich die Kinder in ihrem Stadtteil, übernehmen dort Verantwortung und planen mit“, so der Laudator.

„Wir gratulieren unserem Team und sind sehr stolz auf diesen Preis, da er die wichtige und fachlich hochqualifizierte pädagogische Arbeit unserer Johanniter-Kitas angemessen würdigt“, sagt Johanniter-Regionalvorstand Steffen Lengsfeld. Er bedanke sich daher bei allen über 230 Fachkräften der 23 Kitas im Johanniter-Regionalverband Rhein.-/Oberberg, die täglich Kinder qualifiziert betreuten und begleiteten und damit bei ihnen wertvolle Grundsteine für das weitere Leben legten. „Es freut uns, dass diese bedeutungsvolle Arbeit mit dem Deutschen Kita-Preis in der Öffentlichkeit thematisiert und vielen Menschen bekannt gemacht wird“, ergänzt Birgit Kleese, Kita-Fachbereichsleiterin bei den Johannitern in Rhein.-/Oberberg.

Insgesamt 1.200 Kindertagesstätten hatten sich bundesweit für den Preis beworben, ausgeschrieben worden war er von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und dem Bundesfamilienministerium mit weiteren Kooperationspartnern. Die Kita Ackerstraße aus dem Johanniter-Regionalverband Rhein.-/Oberberg hatte es bereits im vergangenen November unter die zehn Finalisten geschafft. Vergeben wurde an die Kitas ein erster sowie vier zweite Plätze.

Der Kita Preis wird am Freitag 4. Mai 2018, ab 10:45 Uhr gemeinsam mit der Stadt Bergneustadt am und im Rathaus in Bergneustadt gefeiert.