Thomas Mähnert in den Bundesvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe berufen

Berlin, 01. März 2017

JUH-Bundesvorstand Thomas Mähnert

Der Herrenmeister des Johanniterordens, S.K.H. Dr. Oskar Prinz v. Preußen, hat Thomas Mähnert zum neuen Mitglied des Bundesvorstandes der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. ernannt. Mähnert trat sein Amt am 1. März 2017 an. Er wird die Johanniter-Unfall-Hilfe zukünftig gemeinsam mit Wolf-Ingo Kunze und Jörg Lüssem führen und im Bundesvorstand unter anderem für das Ressort Finanzen zuständig sein.

Der 56-jährige Diplom-Kaufmann und Diplom-Verwaltungswirt ist den Johannitern schon seit vielen Jahren eng verbunden. Seine berufliche Laufbahn in der Johanniter-Unfall-Hilfe begann er im Jahr 1995 als Kaufmännischer Leiter im Landesverband Niedersachsen-Bremen. Von November 1995 bis Februar 2017 war Mähnert hauptamtliches Mitglied des dortigen Landesvorstandes. Er ist verheiratet und Vater von drei Kindern.  

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe“, so das neue Bundesvorstandsmitglied Thomas Mähnert. „Die JUH ist eine wunderbare Organisation mit vielen tollen Menschen. Ich bin jeden Tag neu beeindruckt und glücklich zugleich, erleben zu dürfen, mit welch hoher Kompetenz und mit welch großem Engagement und Erfindungsreichtum und ansteckender Fröhlichkeit sich Menschen für uns einsetzen. Ich bin froh und stolz, Mitglied dieser Gemeinschaft sein zu dürfen und betrachte es als Geschenk, dass ich mich in der neuen Rolle im Team in die Gestaltung unserer vielfältigen Aufgaben einbringen darf.“

Dr. Arnold von Rümker, Präsident der Johanniter-Unfall-Hilfe, ist überzeugt: „Thomas Mähnert ist eine hervorragende Wahl. Bereits als Mitglied des Landesvorstandes hat er über lange Jahre seine herausragende Kompetenz und sein außerordentliches Engagement zum Wohl der Johanniter eingesetzt. Auch als Mitglied des Bundesvorstandes wird er unsere Organisation entscheidend voranbringen.“    

Johanniter-Unfall-Hilfe
Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist seit über 60 Jahren in den unterschiedlichsten sozialen und karitativen Bereichen aktiv. Mit mehr als 20.000 hauptamtlichen Mitarbeitern, über
30.000 ehrenamtlichen Aktiven und rund 1,3 Millionen Fördermitgliedern ist die Johanniter-Unfall-Hilfe eine der größten Hilfsorganisationen in Deutschland und zugleich ein großes Unternehmen der Sozialwirtschaft. Die Johanniter-Unfall-Hilfe engagiert sich in den Bereichen Rettungs- und Sanitätsdienst, Katastrophenschutz, Betreuung und Pflege von alten und kranken Menschen, Fahrdienst für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Hospizarbeit und anderen Hilfeleistungen im karitativen Bereich sowie in der humanitären Hilfe im Ausland.

Kontakt Pressestelle Therese Raatz

Lützowstraße 94
10785 Berlin