Tag der offenen Baustelle

Bad Oeynhausen, 19. Dezember 2017

Am vergangenen Samstag hat die Johanniter-Unfall-Hilfe beim Tag der offenen Baustelle die neue Kindertageseinrichtung „Oeynhausener Schweiz“ vorgestellt.

Neben den Mitarbeitern aus der Johanniter-Kita „Kunterbunt“ informierte auch Michael Witt, der ab August die Kita-Leitung übernimmt, die Besucher. „Die ersten Eltern kamen bereits vor zehn Uhr. Mit diesem Ansturm haben wir durchaus gerechnet, da das Interesse bereits im Vorfeld sehr groß war“, erzählt der 30-jährige Erzieher, der seine Ausbildung durch ein Leitungs- und Management-Studium ergänzt hat.

In kleinen Gruppen wurden die Besucher durch das eingeschossige Gebäude geführt. Trotz kahler Wände und feuchtem Boden konnte man durch ausgehängte Lagepläne und Erläuterungen der einzelnen Räume einen Eindruck bekommen, wie beispielsweise die drei Gruppen aufgeteilt sind. Alle Gruppenräume verfügen über einen Nebenraum, die U3-Gruppen bekommen eine zweite Spielebene im Hauptraum integriert.

Zusätzlich dienen ein Spielflur, ein Mehrzweckraum, eine Küche und das naturnah geplante Außengelände als Spiel-, Lern- und Entdeckungsräume für die Kinder.

„Viele Fragen kamen zum pädagogischen Konzept der Kita, das unter anderem auf ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit setzt“, sagt Michael Witt. „Aber auch die Anbindung zum Waldstück der Oeynhausener Schweiz und die Kooperation mit dem zukünftig neu gebauten Mehrgenerationenhaus (MGH) interessierte die Besucher.“

Für das leibliche Wohl in Form von Bratwürstchen, Kaffee und Waffeln sorgten an diesem Tag Mitarbeiter des MGH während zwei ehrenamtliche Helfer für Technik und Sicherheit vor Ort sorgten.

Hier erhalten Sie weitere Informationen rund um die Kita "Oeynhausener Schweiz".