Von Olberg zu Gast bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Münster, 18. März 2017

v.l.n.r.: Regionalvorstand Udo Schröder-Hörster, SPD Bundestagskandidat Robert von Olberg und Ortsbeauftragter Yann Wilke vor dem Team der ehrenamtlichen Johanniter in Münster

Am Donnerstag besuchte der Bundestagskandidat und Vorsitzende der SPD Münster, Robert von Olberg, die Geschäftsstelle der Johanniter des Regionalverbandes Münsterland/Soest, um sich im Gespräch mit Johanniter Vorstand Udo Schröder-Hörster ein Bild der Hilfsorganisation zu machen. Beim kurzen Vortrag des Regionalvorstandes über die Dienste und Einrichtungen der Johanniter im Münsterland und Soest, konnte von Olberg, dessen Onkel ehrenamtlicher Vorstand der Johanniter in Lippe-Höxter ist, durch umfangreiches Vorwissen zur Geschichte der Johanniter glänzen. Erstaunt zeigte er sich über die Vielfalt an Leistungen der Münsteraner Johanniter auch außerhalb des Blaulichtes und der Erste-Hilfe-Ausbildung. Das Engagement der Johanniter in den Bereichen der Sozial- und Jugendarbeit und dem umfassenden Pflegeangebot fanden seinen besonderen Zuspruch.

Im anschließenden Austausch berichtete Regionalvorstand Udo Schröder-Hörster neben den unterschiedlichen Aktivitäten der Johanniter-Flüchtlingshilfe und der vorbildlichen Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Münster sowie der örtlichen Bezirksregierung auch von Schwierigkeiten beim Ausbau der ambulanten Pflege- und Betreuungsangebote. So gelingt es kaum, notwendige Pflegefachkräfte aus anderen Regionen anzuwerben, da auf Grund der branchenüblichen Schichtdienste die Mitarbeitenden vor Ort ansässig werden müssen, jedoch in Münster nur sehr selten bezahlbaren Wohnraum finden.

Bei der Begehung der Einrichtung und dem damit verbundenen Stopp in den Ausbildungsräumen traf von Olberg dann durch Zufall auf die Menschen, die den Katastrophenschutz, sowie die Spitzenabdeckung im Rettungsdienst sicherstellen und viele Veranstaltungen in und um Münster sanitätsdienstlich absichern. Die Ehrenamtlichen des Regionalverbandes hielten beim 14-tägigen Helferabend eine Schulung zum Thema „Digitalfunk“ durch. Yann Wilke, Ortsbeauftragter der Johanniter Münster, nutzte die Gelegenheit dem SPD-Vorsitzenden nun live näher zu bringen, wovon vor wenigen Minuten gesprochen wurde.

Von Olberg zeigte sich begeistert, dass so viele junge Menschen ihre Freizeit investieren, sich aus-und weiterbilden, um dann Dienst an der Gesellschaft zu leisten. Seiner Meinung nach verdient solches Engagement besondere Aufmerksamkeit.