Realistische Unfalldarstellung

Ehrenamtliche, die sich in der Realistischen Unfalldarstellung engagieren, sorgen bei Übungen der Johanniter dafür, dass die „Verletzten“ möglichst realistisch aussehen. In einem speziellen Lehrgang lernen sie, wie man beispielsweise Verbrennungen oder Schnittwunden schminkt, künstliches Blut herstellt und wie man sich als „Opfer“ verhalten muss.

 

Eingesetzt werden die Mitglieder der Realistischen Unfalldarstellung bei Übungen der aktiven Johanniter-Helfer oder bei Abschlussprüfungen von Sanitätshelfer-Lehrgängen. Auch bei Übungen der Feuerwehr werden ab und zu Verletzte geschminkt und „Opfer“ gemimt.

 

Wer sich selbst im Team der Realistischen Unfalldarstellung engagieren möchte oder für eine Übung das RUD-Team benötigt, findet weitere Informationen bei den Johannitern vor Ort.

 

Die Realistische Unfalldarstellung gibt es im RV Münsterland/Soest in:

 

  • Borken
  • Münster