Flüchtlingsarbeit

Foto: Dr. Tobias Eilers

Herzlich Willkommen in Dortmund,
herzlich Willkommen in Schwerte

Eine Mission – erfolgreiche Integration zum Wohle der Menschen

Wir Johanniter widmen uns verstärkt der Betreuung von Flüchtlingen und verstehen dies als unsere christlich-humanitäre Aufgabe. Dabei stehen nicht nur die Ankunft, sondern auch das Ankommen in der Gesellschaft und der Zugang zu Bildung und Arbeitswelt im Blickpunkt. Selbstverständlich unterstützen wir die Kommunen in ihrer jetzigen Lage auch schnell und effizient, sind aber daran interessiert, langfristige Konzepte umzusetzen. „Aus Liebe zum Leben“ ist für uns nicht nur die Freude am Helfen, sondern auch Verpflichtung den Menschen gegenüber, ihnen Achtung und Respekt entgegenzubringen.

Unsere Arbeit

Wir Johanniter haben verschiedene Ziele und Aufgaben:

  • Durchbrechung der gesellschaftlichen Isolation und sozialen Ausgrenzung
  • Unterstützung bzw. Begleitung von Flüchtlingen zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Dortmund
  • Schaffung eines breiteren Verständnisses für die Lebenslage von Flüchtlingen in Deutschland, sowie ein Austausch von kulturellen Gegebenheiten durch gegenseitiges Kennenlernen
  • Koordination der Ehrenamtsarbeit
  • Soziale Betreuung der Flüchtlinge in enger Zusammenarbeit mit den Stadtämtern
  • Kinderbetreuung
  • Begleitung bei Amts- und Ärztegängen 
  • Unterstützung bei der Wohnraumsuche
  • Vermittler / Bindeglied zur Bevölkerung und Nachbarschaft
  • Übersetzungsunterstützung
  • Vermittlung von Schulpflichtigen an die entsprechenden Schulen
  • Engmaschige Zusammenarbeit mit der örtlichen Polizei
  • Regelmäßiger Austausch mit der örtlichen Politik
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Zudem bieten wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern ein buntes Programm zur Freizeitbeschäftigung an.

Unser Personal

Bei uns Johannitern arbeiten Persönlichkeiten mit den verschiedensten Professionen. Dadurch können wir den Flüchtlingen ein breites Angebot an Beratung und Betreuung bieten.

Beteiligung der Flüchtlinge

Uns ist es wichtig, dass wir unsere Bewohnerinnen und Bewohner, die Flüchtlinge, in unsere Arbeit mit einbeziehen. Sie sollen an Entscheidungen teilhaben können und ihre Meinung mit uns teilen zu können. Daher haben wir in unserer Unterkunft einen Bewohnerbeirat. Dieser wird demokratisch von den Flüchtlingen gewählt. Vertreten sind hier Menschen aus all den verschiedenen Ländern. Im wöchentlichen Plenum kommen wir über Lob, Kritik, Ideen / Vorschläge und Leitungsentscheidungen ins Gespräch.

 

 

 

 

Ihr Ansprechpartner André Lukas

Wittbräucker Straße 26
44287 Dortmud