Johanniter freuen sich über „Nachlass“ der Betuwe-Initiative

Dinslaken, 05. Dezember 2017

Johanniter freuen sich über „Nachlass“ der Betuwe-Initiative

Gleich viermal steht die Zahl 5 auf dem Spendenscheck, den die Johanniter-Unfall-Hilfe am 5. Dezember, dem Tag des Ehrenamts, empfangen durfte. Die ungewöhnliche Spendensumme von 5.555 Euro stammt aus dem Erbe der Betuwe-Initiative Dinslaken, die sich 1993 gründete und jetzt ihre Tätigkeit einstellt. „Gar nicht so einfach, einen Verein aufzulösen“, erläutert Vorstandsmitglied Dieter Krüger, „doch schon unsere Gründungssatzung sah vor, das restliche Vereinsvermögen karitativen Zwecken zuzuführen.“ Neben den Johannitern freuten sich drei weitere gemeinnützige Empfänger über die gleiche Spendensumme. Das Aus für die Initiative nach 24 Jahren kommt vor allem, weil sich kein Nachfolger für den scheidenden Vorsitzenden finden ließ. Der Sachgrund besteht weiterhin, denn bis heute gibt es für Dinslaken weder Planfeststellung noch Baurechtsbeschluss.