Unternehmen helfen

Ihre Spende – Ihr Gewinn

Firmenjubiläum, Tag der offenen Tür, Weihnachtsfeier – es gibt viele freudige Ereignisse in einem Unternehmen, mit denen man ohne viel Aufwand Gutes tun und auf das eigene Engagement aufmerksam machen kann. Sie feiern und bitten Ihre Gäste anstelle von Blumen und Geschenken um Spenden für die Ehrenamtlichen in Ihrer Region. Sie helfen dadurch doppelt: Mit der Aktion „Spenden statt Geschenke“ unterstützen Sie direkt die Arbeit der Johanniter. Und Sie informieren gleichzeitig über unsere wichtige Arbeit für Menschen in Not.

Ihre Spende für den guten Zweck im Namen Ihrer Kunden, Mitarbeitern und Gästen bleibt im Gedächtnis – und ist nützlich! Nur dank einer guten Aus- und Fortbildung und moderner Ausrüstung können die Johanniter ihren wichtigen Dienst am Menschen leisten. Bei der Finanzierung des Ehrenamtes sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie suchen ein passendes Projekt? Hier zeigen wir Ihnen aktuelle Hilfsprojekte, bei denen wir Ihre Hilfe benötigen.

Retten

Schützen

Helfen

Begleiten

Mit Ihrem Engagement helfen Sie ganz konkret den ehrenamtlichen Helfern der Johanniter, die retten, schützen, helfen und begleiten.

Jedes Wochenende sind über 1.500 ehrenamtliche Johanniter in Sanitätsdiensten in ganz NRW für ihre Mitmenschen im Einsatz: Ob Festivals, Karneval, Public Viewing oder Fußball-Bundesliga – die medizinische Sicherheit bei solchen Großereignissen ist bei den Johannitern in besten Händen. Über 7.000 ehrenamtliche Johanniter engagieren sich dabei im Jahr mit weit über 180.000 Einsatzstunden.

Die Helfer der Johanniter leisten den Sanitätsdienst ehrenamtlich und unentgeltlich!

Trotzdem müssen die Johanniter für ihre Ausbildung und Ausrüstung selber aufkommen. Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung! Jede Spende ist ein wertvoller Beitrag, damit unsere Helfer auch künftig schnell zur Stelle sein können, wenn Hilfe gebraucht wird.

Onlinespende
  • Für 50 Euro können wir ein Pulsoxymeter, ein wichtiges Diagnosegerät für den Notfall anschaffen.
  • Für 220 Euro können wir eine Notfalltasche mit Sauerstoff für Verletzte kaufen.
  • Für 1.000 Euro können wir einen Notfallrucksack mit Sauerstoff für die Beatmung, Blutdruck- und Blutzuckermessgerät, Infusionssysteme u.v.m. beschaffen.

Für Ihre Unterstützung unserer Lebensretter danken wir Ihnen sehr herzlich!

DZI Spendensiegel

Johanniter-Spendenkonto
Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE85 3702 0500 0004 3150 05, BIC: BFSWDE33XXX

Verkehrsunfälle, Naturkatastrophen, Evakuierungen – die ehrenamtlichen Helfer der Johanniter sind da, wo Menschen in Not Hilfe brauchen. Sie evakuieren ganze Stadtviertel nach dem Fund von Fliegerbomben, versorgen Evakuierte und Flüchtlinge in Notunterkünften, sorgen für die medizinische Sicherheit von Fußball- und Festivalfans, retten und betreuen Verletzte, suchen mit Rettungshunden Vermisste und kümmern sich auch nach dem Einsatz um jene Menschen, die Schlimmes erlebt haben. Tausende Johanniter engagieren sich in der Notfallrettung, im Sanitätsdienst, im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz und in der Notfallbegleitung/-seelsorge.

All das leisten Johanniter ehrenamtlich und unentgeltlich!

Auch wenn sie alle unentgeltlich arbeiten, so müssen die Johanniter doch für die Ausbildung der Helfer selber aufkommen. Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung!

Jede Spende ist ein wertvoller Beitrag, damit unsere Helfer auch künftig schnell zur Stelle sein können, wenn Hilfe gebraucht wird. Vielen Dank!

Ihre Spende für den guten Zweck im Namen Ihrer Kunden, Mitarbeitern und Gästen bleibt im Gedächtnis – und ist nützlich! Nur dank einer guten Aus- und Fortbildung und moderner Ausrüstung können die Johanniter ihren wichtigen Dienst am Menschen leisten. Bei der Finanzierung des Ehrenamtes sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Sie suchen ein passendes Projekt? Hier zeigen wir Ihnen aktuelle Hilfsprojekte, bei denen wir Ihre Hilfe benötigen.

Onlinespende
  • Für 75 Euro können wir ein Feldbett in einer Notunterkunft anschaffen.
  • Für 220 Euro können wir eine Notfalltasche mit Sauerstoff für Verletzte kaufen.
  • Für 1.000 Euro können wir eine Ausstattung für zwei Notfall-Behandlungsplätze für Verletzte anschaffen.

Für Ihre Unterstützung unserer Helfer danken wir Ihnen sehr herzlich!

DZI Spendensiegel

Johanniter-Spendenkonto
Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE85 3702 0500 0004 3150 05, BIC: BFSWDE33XXX

Etwa 1,4 Millionen Unfälle ereignen sich jedes Jahr in deutschen Schulen. Gerade für die Kleinsten ist es wichtig, dass schnell und kompetent Erste Hilfe geleistet wird. Im Schulsanitätsdienst engagieren sich junge Johanniter Tag für Tag für ihre Mitschüler. Die gut ausgebildeten „Schulsanis“ sind mit einem Notfallrucksack ausgerüstet und wachen über Unterricht, Pausen und Ausflüge. Einmal im Jahr treffen sich alle beim großen Schulsanitätsdienst-Tag NRW mit Fortbildungen, Workshops und motivierendem Programm.

Die Johanniter-Jugendgruppen in ganz NRW treffen sich regelmäßig, um gemeinsam zu spielen und Spaß zu haben. Kindgerecht und spielerisch wird dabei Erste Hilfe mit kleinen Fallbeispielen, Kunstblut und vielen Verbänden gelernt. Wundversorgung, Schocklage und stabile Seitenlage können die jungen Helfer schon fast so gut wie die Rettungsprofis. Nebenbei werden in den Jugendgruppen und -einrichtungen wichtige Werte wie Solidarität, Menschlichkeit, Verantwortungs- und Selbstbewusstsein vermittelt.

Rund 2.200 Jugendliche und Schulsanitäter engagieren sich in NRW in rund 60 Jugendgruppen und an 111 Schulen. Die Ausbildung der Jugendgruppenleiter und Schulsanitäter wird durch Spenden finanziert. Dafür sind wir unseren Spendern sehr dankbar!

Onlinespende
  • Für 20 Euro kann ein Schulsanitäter am Schulsanitätsdiensttag mit Fortbildungen teilnehmen.
  • Für 200 Euro können wir einen Notfallrucksack für einen Schulsanitätsdienst anschaffen.
  • Für 500 Euro können wir einen neuen Jugendgruppenleiter ausbilden.

Für Ihre Unterstützung unserer Jugendarbeit danken wir Ihnen sehr herzlich!

DZI Spendensiegel

Johanniter-Spendenkonto
Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE85 3702 0500 0004 3150 05, BIC: BFSWDE33XXX

Im Herbst des Lebens leben viele alte Menschen allein, leiden an Einsamkeit und sozialer Isolation. Ehrenamtliche Johanniter besuchen die Senioren, lesen ihnen vor, begleiten sie bei Spaziergängen und Ausflügen. Sie schenken Zeit und Aufmerksamkeit. Damit helfen sie, alten Menschen das Leben trotz Krankheit oder Behinderung so attraktiv und angenehm wie möglich zu gestalten.

Menschen mit Demenz leiden stark unter Angst und Unsicherheit. Erfahrungen und Erinnerungen, die unserem Leben Halt geben, sind in ihrem Gedächtnis einfach ausgelöscht. Diese Menschen benötigen eine ständige Betreuung, weil sie sich allein nicht mehr zurechtfinden. Demenzhelfer der Johanniter kümmern sich liebevoll und zugewandt um die Erkrankten.

Wenn das Leben dem Ende zugeht, braucht jeder Mensch Zuwendung und Begleitung. Die ambulante Palliativpflege der Johanniter begleitet Sterbende und ihre Angehörigen zu Hause auf diesem letzten Weg. Dabei steht der sterbende Mensch mit seinen Bedürfnissen und Wünschen stets im Mittelpunkt allen Handelns. Ehrenamtliche Hospizhelfer schenken Menschen am Lebensende Nähe, Menschlichkeit und Geborgenheit.

Die ehrenamtlichen Helfer arbeiten unentgeltlich, doch müssen die Johanniter die Kosten für die regelmäßigen Aus- und Fortbildungen und Fahrten aufbringen. Deshalb brauchen wir Ihre Unterstützung! Jede Spende ist ein wertvoller Beitrag, damit unsere Helfer auch künftig für Einsame, Demenzkranke und Sterbende da sein können.

Onlinespende
  • Für 30 Euro können wir einer ehrenamtlichen Helferin ihre monatlichen Fahrtkosten erstatten.
  • Für 100 Euro können wir eine Helferin für die Besuchsdienste ausbilden.
  • Für 500 Euro können wir eine Pflegehilfskraft in einem Monat zur Demenzhelferin ausbilden.

Für Ihre Unterstützung unserer Begleiter danken wir Ihnen sehr herzlich!

DZI Spendensiegel

Johanniter-Spendenkonto
Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden
Bank für Sozialwirtschaft Köln
IBAN: DE85 3702 0500 0004 3150 05, BIC: BFSWDE33XXX

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Firmen Betreuung

Viktoriastraße 26
44135 Dortmund