Schulsanitätsdienst (SSD)

Jährlich passieren an Schulen deutschlandweit mehr als 1,3 Millionen kleine und größere Unfälle. Diese reichen von Verletzungen oder Schürfwunden auf dem Schulhof über Unfälle im Sportunterricht bis hin zu akuten Erkrankungen von Mitschülern beziehungsweise Mitschülerinnen oder Lehrkräften, etwa einem Asthma-Anfall oder einer Kreislaufschwäche. In solchen Fällen ist diejenige Schule gut beraten, die einen Schulsanitätsdienst (SSD) installiert hat: Die Schulsanitäter sind sofort vor Ort und können als qualifizierte Ersthelfer direkt Hilfe leisten.

Einmal im Jahr findet das große SSD-Wochenende statt, bei dem die Schulsanis ihr Können unter Beweis stellen. (Johanniter-Jugend)

Die Ausbildung zum "Schulsani" wird von den Johannitern übernommen. Kinder und Jugendliche lernen die wichtigen Handgriffe, typische Verletzungen zu erkennen und wissen dann, was zu tun ist, wenn sich einer verletzt hat. Sobald jemandem in der Schule etwas passiert, werden die Schulsanis sofort alarmiert. 

In Baden-Württemberg sind wir mit circa 81 Schulsanitätsdiensten vertreten. Wenn Du wissen möchtest, wo ein Schulsanitätsdienst in Deiner Nähe ist, Du Fragen diesbezüglich hast oder selbst einen SSD gründen möchtest, kannst Du Dich an den Fachbereich Jugend oder die Landesjugendleitung wenden.

Hier geht's direkt zu Euren Ansprechpartnern!

Ihr Ansprechpartner Katharina Keller

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Baden-Württemberg
Landesgeschäftsstelle
Eichwiesenring 9
70567 Stuttgart