Feierliche Amtseinführung bei den Johannitern

Stuttgart, 16. Januar 2018

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Hospitalkirche in Stuttgart und rund 130 geladenen Gästen wurde der neue hauptamtliche Landesvorstand Thomas Hanisch am 15. Januar offiziell in sein Amt eingeführt. Thomas Hanisch hat sich die letzten 15 Jahre im Regionalverband Stuttgart verdient gemacht und ihn zu einem der führenden Verbände im Bundesverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. entwickelt.

Auf seine ersten Schritte als hauptamtlicher Landesvorstand angesprochen sagt Thomas Hanisch: "Ich will wirksam werden. Die Schwerpunkte hierfür müssen achtsam ausgewählt werden. Die notwendige Balance von Kundenfokussierung, Mitarbeiterorientierung, Tradition und lernender Organisation muss hergestellt werden – immer im Hinblick auf den Gesamtauftrag der Johanniter 'Aus Liebe zum Leben'!“

Der Vizepräsident der Johanniter-Unfall-Hilfe Alexander Graf Neidhardt von Gneisenau stellte Thomas Hanisch als langjähriges Mitglied der Johanniter-Familie vor und würdigte seinen bisherigen Werdegang. Er bezeichnete Hanisch als „leidenschaftlichen Johanniter“, der einen für die Johanniter charakteristischen Weg gegangen ist. Er ist seit 1986 Mitglied bei der Johanniter-Unfall-Hilfe und bekleidete bereits 1993 das Amt des ehrenamtlichen Kreisvorstands in Tübingen. Seit 1996 ist er hauptamtlich bei den Johannitern tätig und kam über verschiedene Positionen als Ausbildungsleiter, Dienststellenleiter, Verwaltungsleiter dann 2001 als Regionalvorstand nach Stuttgart und wird nun die Geschicke in Baden-Württemberg lenken. „Mit Hanisch als ausgesprochenem Teamplayer wird sich der Landesverband gut entwickeln, eine positive Tendenz ist bereits jetzt bemerkbar“, resümiert von Gneisenau.

Auch von den anderen Festrednern bekam Hanisch großen Zuspruch. So würdigte Ministerialdirigent Prof. Hermann Schröder vom Innenministerium Baden-Württemberg Hanisch als „Charismatiker und Fels in der Brandung“. „Seine Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit und sein immenser Sachverstand machen Hanisch aus. Er trifft seine Entscheidungen immer am Wohl und der Sicherheit der Menschen in unserem Land orientiert“, sagt Schröder und blickt mit großen Erwartungen auf die künftige Zusammenarbeit des Landes und der Johanniter. Auch der stellvertretende Landesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bundes, Daniel Groß, ist sich sicher, dass mit Thomas Hanisch der Richtige in dieses wichtige Amt berufen wurde.

Thomas Hanisch selbst schließt die Festreden mit einem großen Dank an alle, die in ihn ihr Vertrauen gesetzt haben und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit aller Hilfsorganisationen, Ministerien und strategischen wie auch kommunalen Partnern.

Ihr Ansprechpartner Sabine Zeller

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Landesverband Baden-Württemberg
Landesgeschäftsstelle
Eichwiesenring 9
70567 Stuttgart

Kartenansicht & Route berechnen