Ein Zeltlager und die Rettungshunde

Mareen Kupka - Göppingen, 07. August 2017

Ein Zeltlager und die Rettungshunde

Rettungshundestaffel der Johanniter zu Gast beim Zeltlager der Jugendfeuerwehren auf der Kuchalb

 

Göppingen. Im Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Göppingen waren 196 Kinder- und Jugendliche zu Gast auf der Kuchalb. Ein besonderer Programmpunkt in diesem Jahr war der Besuch der Johanniter-Rettungshundestaffel.

 

Neun Tage lang Spiel, Spaß und Spannung erlebten die Teilnehmer des Zeltlagers der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Göppingen. Ein besonderer Programmpunkt in diesem Jahr war der Besuch der Johanniter-Rettungshundestaffel. "Unsere sechs Johanniter-Rettungshunde und ihre Hundeführer führten den Kindern- und Jugendlichen die Arbeit der Rettungshunde vor" so Michael Tomaszewski, Leiter der Johanniter-Rettungshundestaffel in Göppingen.

 

Dass die Kinder begeisterte Zuschauer und Mitwirkende sind, zeigte sich bei der Suchaktion, bei welcher sich sechs Jugendliche im angrenzenden Wald versteckten. "Unsere Rettungshunde haben natürlich gleich die Witterung aufgenommen und konnten innerhalb kürzester Zeit die Jugendlichen finden" so Tomaszewski. Bei der Suche nach Vermissten ist der ganz Spürsinn und Einsatz der Vierbeiner und ihrer Hundeführer gefordert. Doch Spürsinn allein genügt nicht, regelmäßiges Training und Schulungen sind unabdingbar für die Arbeit der Rettungshunde und sorgen dafür, dass die Rettungshundestaffel für den Ernstfall immer einsatzbereit ist.

 

Bilder: T. Penka

Ihr Ansprechpartner Mareen Kupka

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Dienststelle Göppingen
73035 Göppingen