Neue Rettungswache ist bereit

Ehningen, 11. August 2017

Am Freitagmorgen startete der Umzug in die neue Johanniter-Rettungswache in Ehningen, am Herdweg 2/1. Die acht fleißigen Helfer, mit Rettungswachenleiter Matthias Mast, transportierten rund 70 Umzugskisten in die neue Rettungswache. Gegen Mittag traf das Mobiliar ein, darunter viele Regale, Tische, Stühle und auch ein Sofa. Dazwischen wurde fleißig geputzt und gewischt. Die Küche, wurde bereits letzte Woche eingebaut – auch in einer Rettungswache ein zentraler Punkt.

Der erste fertig eingeräumte Raum war das Medizinische Lager, in dem Medikamente, Verbrauchsmaterial und medizinische Geräte gelagert werden. Das ist kein Zufall: Freitagabend startete bereits die erste Nachtschicht aus der Johanniter-Rettungswache Ehningen. Damit der Ablauf sichergestellt werden kann, war es wichtig, dass das Medizinische Lager zeitnah und strukturiert fertiggestellt war. „Es ist wichtig, dass wir heute Abend fertig sind, damit die Nachtschicht reibungslos starten kann," berichtet Matthias Mast. „Aus einer neuen Rettungswache zu starten ist immer etwas aufregend. Die Grundabläufe bleiben natürlich dieselben. Aber, wie auch in jeder neuen Wohnung, muss man sich auch in einer neuen Rettungswache kurz neu orientieren. Der Rettungswagen ist eh schon startklar. Für mich ist es die dritte Eröffnung einer Rettungswache. Ich bin es schon etwas gewohnt," so Mast weiter.

Geplant war, dass die Rettungswache bis am Abend komplett eingerichtet sein sollte. Fazit gegen 18:00 Uhr: Der Plan ging auf. Als zweites war die Umkleide fertig. Zu guter Letzt folgten der Aufenthaltsraum sowie die beiden Schlafräume. Die erste Nachtschicht konnte ungehindert starten.

Die Johanniter-Rettungswache hat eine Grundfläche von knapp 90 m² und ist, neben den Aufenthalts- und Ruheräumen, mit Umkleidemöglichkeiten, einem Medizinischen Lager und einem Desinfektionsraum ausgestattet. Gearbeitet wird im Zwei-Schicht-Modell, mit einem Rettungswagen und zwei Besatzungsmitgliedern. Durch die neue Rettungswache ist die Versorgungslücke in der Region Ehningen, die durch einen Gutachter aufgedeckt wurde, geschlossen. Das Team, um Rettungswachenleiter Matthias Mast, besteht aus Notfallsanitätern, Rettungsassistenten und Rettungssanitätern. Das Team bringt viel Erfahrung aus dem Kreis Böblingen vom Standort des Notarzteinsatzfahrzeuges am Krankenhaus Herrenberg, aus dem Krankentransport Böblingen wie auch aus dem Rettungsdienst in Stuttgart und Calw mit.

Ihr Ansprechpartner Beatrice Weingart

Johanniter-Unfall-Hilfe e. V.
Regionalverband Stuttgart
Eschbacher Weg 5
73734 Esslingen