AVH-Helfer feiern gemeinsamen Jahresausklang

Viernheim, 29. Dezember 2017

Foto: Andrea Freisinger

Foto: Andrea Freisinger

Die Johanniter haben ihre haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter sowie alle Helfer der AVH (Arbeitsgemeinschaft Viernheimer Hilfsorganisationen) zu einem gemeinsamen Jahresabschluss in ihre Dienststelle eingeladen. Bei Glühwein und Waffeln konnte man so in geselliger Runde auf ein ereignisreiches Jahre zurückblicken.

Der Nachmittag begann mit einer Andacht. Das in Bethlehem auf die Reise in die Welt gesendete Friedenslicht wird bereits seit vielen Jahren durch die Johanniter in Viernheim mit einer ökumenischen Feier begrüßt. Regionalverbandspfarrer Markus Eichler hielt die Andacht mit Unterstützung der JoMa-Singers, dem aus Helferinnen von Maltesern und Johannitern zusammengesetzten Chor.

Im Anschluss daran wurde ein geselliger Jahresausklang gefeiert, zu dem eigens Weihnachtsmarktbuden im Innenhof der Dienststelle errichtet wurden. Dort wurden Glühwein, Kartoffelsuppe und Waffeln ausgegeben. Eingeladen hierzu waren alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Johanniter sowie alle Helfer der AVH-Mitgliedsorganisationen.

Bürgermeister Matthias Baaß und der Erste Stadtrat Jens Bolze waren ebenfalls zu Gast und nutzten die Gelegenheit, den versammelten Helfern ihren Dank auszusprechen. Die AVH sei "ein Schatz in unserer Stadt" sagte Baaß und betonte, wie wertvoll die Arbeit innerhalb der einzelnen Organisationen, aber auch in ihrem gemeinsamen Wirken sei.

„Wir möchten uns heute bei allen bedanken, die das ganze Jahr über bereit stehen, um ihren Mitmenschen zu helfen“, sagte Björn Hörnle, Regionalvorstand der Johanniter im Regionalverband Bergstraße-Pfalz. Egal ob am Tag oder in der Nacht, am Wochenende, an Weihnachten oder Silvester seien die Mitarbeiter für ihre Patienten im Einsatz – zum Beispiel in der ambulanten Pflege, Rettungsdienst oder im Hausnotruf. „Bei besonders vielen und größeren Schadensereignissen gehen unsere ehrenamtlichen Helfer in den Einsatz, denen heute ein besonders großer Dank gilt“, sagte Hörnle.

Die Feier gemeinsam mit den anderen AVH-Organisationen durchzuführen, lag dabei nahe: „Wir möchten diesen Jahresabschluss genauso angehen wie unsere Einsätze – und zwar gemeinsam!“ betonte Roger Deuser, Bereitschaftsführer der Johanniter im Kreis Bergstraße und Sprecher der AVH. Johanniter, Malteser, Feuerwehr, DLRG und THW arbeiteten in Viernheim Hand in Hand, sowohl im Einsatz wie auch bei Sanitätsdiensten und anderen Veranstaltungen. Zuletzt war die AVH am 10. Dezember gefordert, als bei einem Wohnungsbrand in der Weinheimer Straße das Feuer gelöscht, Verletzte versorgt und betroffene Nachbarn untergebracht und betreut werden mussten. „Aber auch bei anderen Einsätzen und Veranstaltungen wie dem Viernheimer Triathlon hat sich in diesem Jahr gezeigt, wie toll die Zusammenarbeit in Viernheim funktioniert“ freute sich Deuser.