Führungskräfteseminar

Presse-Workshop des Seminars - Arum, 07. Juli 2016

"Een goed begin is het halve werk."- Ein guter Anfang ist die halbe Arbeit.

Aus eben diesem Grund fuhren zehn Jugendliche der Johanniter-Jugend des Landesverbandes Sachsen-Anhalt-Thüringen vom 2. Juli bis zum 7. Juli nach Arum in die Niederlande zum Führungskräfteseminar. Bei diesem lernen die jungen Erwachsenen wichtige Grundlagen für ihre Arbeit in Gremien der Johanniter-Jugend.

 

 

Nach einer langen Anreise wurden die theoretischen Rollen eines Teams kennengelernt und dann durch eigene Erfahrungen in gruppendynamischen Spielen praktisch ausgeführt. Neben Spielen zur Festigung der Gruppenstrukturen organisierten sich die Teilnehmer in den fiktiven Regionalverbänden "Taka-Tuka-Land" und "Lummerland", in welchen sie als Leitung fungierten. Hierbei wurden Geschäftsordnungen aufgestellt, Haushalte besprochen und Veranstaltungen geplant.

Wichtig für die Arbeit in der Johanniter-Jugend ist auch das Argumentieren und Visualisieren, welches in praktischen Beispielen am Dienstag trainiert wurde.

Neben Workshops wie Projektmanagement, Team-Leitung, Finanzen und Öffentlichkeitsarbeit stand für die angehenden Führungskräfte am Mittwoch auch Segeln auf dem Programm, bei dem die Jugendlichen mit vereinten Kräften das Schiff steuern durften.

Der Spaß kam in dieser Woche selbstverständlich nicht zu kurz. Nicht nur der Besuch in der Landeshauptstadt sondern auch Strandbesuche bereiteten viel Freude.

Nach sechs interessanten Tagen und vielen neuen Erfahrungen traten die Teilnehmer im Anschluss an die Auswertung und Präsentation ihrer Ergebnisse die Heimreise an.

Die Johanniter-Jugend (JJ) ist seit 1979 der Jugendverband in der

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. in Deutschland. Die JJ ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej).

Dein Ansprechpartner Sandra Pieper

Stellvertretende Landesjugendleiterin

Johanniter-Jugend
Landesgeschäftsstelle
Schillerstraße 27
99096 Erfurt