Der Wettkampf

Der Wettkampf

  • Die Olympiade der Retter besteht aus einem theoretischen Test und praktischen Disziplinen.
  • An unterschiedlichen Stationen stellen die Teams ihr Können unter Beweis, indem sie Verletzte versorgen, eine Herz-Lungen-Wiederbelebung simulieren oder eine Patiententrage schnell - und gleichzeitig so ruhig wie möglich - durch einen Trageparcours bringen.
  • Die jüngsten Teilnehmer können noch nicht alle Aufgaben bewältigen, haben aber schon einiges drauf!
  • Als Retter von morgen können sie zeigen, dass sie den Notruf richtig absetzen und Verletzungen beschreiben können.
  • Rund 80 Schiedsrichter bewerten die Leistung u. a. nach der Kommunikation im Team, Eigenschutz und Absicherung der Unfallstelle sowie natürlich der korrekten Erstversorgung von Patienten.

Die Kategorien

Die Mannschaften sind unter Berücksichtigung von Alter und Ausbildungsgrad in vier Kategorien eingeteilt

  • Kategorie A: Sanitätshelfer/innen ab 16 Jahren
  • Kategorie B: Jugendmannschaften/Schulsanitätsdienst, 12 bis 19 Jahre
  • Kategorie C: Jugendmannschaften/Ersthelfer von morgen, 6 bis unter 12 Jahre
  • Kategorie S: aktive Helfer/innen aus dem Rettungsdienstbereich ab 16 Jahren

Die Ergebnisse