Mit Engagement Bestehendes verbessern

Die Jahre von 2002 bis 2011

Ganz im Zeichen der Vernetzung, strategischen Planung und Verbesserung bestehender Leistungen stand die jüngste Vergangenheit der Johanniter-Unfall-Hilfe: Die im August 2010 geschlossene Kooperation mit der Bundeswehr ermöglicht die Zusammenarbeit bei Hilfeleistungen im In- und Ausland, eine gemeinsame Ausbildung sowie die Mitnutzung der Infrastruktur. Die Allianz mit dem Technischen Hilfswerk erlaubt beiden Organisationen im Bevölkerungsschutz ihre jeweiligen Stärken optimal einzusetzen. Das didaktisch neu gestaltete Kurskonzept im ältesten Betätigungsbereich der Johanniter, der Erste-Hilfe-Ausbildung, setzte 2007 neue Impulse. Und intern wurde durch die Johanniter-Strategie ein Regelkreis von Zielsetzung und Kontrollmechanismen eingeführt, der die Entwicklung der Hilfsorganisation seit 2009 begleitet und aktiv gestaltet.

Wirkungsvolle Soforthilfe bei Katastrophen und Krisen

Eine ähnliche Überarbeitung interner Strukturen hat die Johanniter-Auslandshilfe erfahren: Nach dem großen Soforthilfe-Einsatz für die Opfer des verheerenden Tsunamis am 26. Dezember 2004 in Südostasien wurde mit einem Soforthilfe-Konzept die Nothilfe gründlich überarbeitet und ein fester Stamm ehrenamtlicher Soforthelfer mit einer noch zielgerichteteren Ausbildung auf künftige Auslandseinsätze vorbereitet. Die jüngsten Einsätze für die Erdbebenopfer in Haiti oder die von der Flut in Pakistan Betroffenen haben gezeigt: Das Soforthilfe-Konzept ist ein effizientes und wirkungsvolles Instrument zur Reaktion auf Katastrophen und Krisen.

Auf sicherem Fundament - die Johanniter-Schulen

2009 hat die Johanniter-Unfall-Hilfe ihren Bildungsauftrag um eine weitere Facette erweitert: Richtete sich der Hauptfokus bislang auf die rund 250 Kindertagesstätten, so wurde erstmals die Trägerschaft für eine eigene Schule übernommen: die Kinder und Jugendakademie Eberswalde. Die Gründung der Johanniter-Schule Quickborn als christlicher Privatschule nach dem pädagogischen Konzept von Maria Montessori folgte im Sommer 2010.

Das Jahrzehnt in Bildern