Nimm 2 – neue Bundesjugendleitung in Doppelspitze

Bad Homburg, 22. März 2017

Von Freitag, 17. März, bis Sonntag, 19. März, sind insgesamt 56 Delegierte, Hauptamtliche und Gäste zur Bundesjugendversammlung nach Bad Homburg angereist. Die Bundesjugendversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium der Johanniter-Jugend.

Gäste der Versammlung waren unter anderem Jörg Lüssem, Mitglied des Bundesvorstandes, dessen Ausführungen zur Lage der JUH die Versammlung mit großem Interesse folgte. Auch Landesvorstandsmitglied Peter Kaimer und Regionalvorstand des RV Rhein-Main, Oliver Pitsch, sind nach Bad Homburg gereist und betonten in ihren Grußworten den gesellschaftlich hohen Stellenwert des Johanniter-Jugendverbandes. Mit ihrer Arbeit betreibe die Johanniter-Jugend einen wichtigen Betrag zu Wertevermittlung und begleite mit seinen demokratischen Strukturen junge Menschen auf ihrem Weg in eine funktionierende Bürgergesellschaft.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Versammlung war die Neuwahl der Bundesjugendleitung. Die Versammlung wählte Armin Pullen und Konstantin Schmidt, anlehnend an die Änderungen der Jugendordnung, zur neuen Doppelspitze. Agnes Frank, Dominik Meixner, Moritz Röver und Kevin Herrmann wurden als deren Stellvertreter gewählt. Damit steht für die nächsten zwei Jahre eine vollzählige Bundesjugendleitung an der Spitze des Verbandes.

 

Kathrin Gaebel, die sich nach vier Jahren Amtszeit in der Bundesjugendleitung nicht noch einmal zur Wahl gestellt hat, wurde am Samstagabend mit einer unterhaltsamen Feier verabschiedet. Mit guten Wünschen vom Bundesvorstandsmitglied Jörg Lüssem, einer emotionalen Laudatio des Bundesjugendleiter-Duos sowie zahlreichen guten Wünschen aus dem gesamten Verband wird sich Kathrin Gaebel auf ihr berufliches Fortkommen konzentrieren.

Nach einem kurzen Input zum Projekt „#nichtvergesser“ von Verena Götze aus der Bundesgeschäftsstelle, folgte die Versammlung den Ausführungen der Kirchentags-Beauftragen Gregor Schmidt und Kevin Herrmann, die besonders für den Helfer*innen-Einsatz beim Kirchentag in Berlin und Wittenberg geworben haben. Beim Morgenimpuls unter dem Motto „Welche Rüstung tragen wir Johanniter?“ segnete Pfarrer August Dahl die neue Bundesjugendleitung ein.

Wir danken Kathrin Gaebel für ihre langjährige Übernahme einer verantwortungsvollen Leitungsfunktion und wünschen ihr für ihren künftigen Lebensweg alles Gute.

Des Weiteren wünschen wir der neuen Bundesjugendleitung für die anstehende Amtszeit einen guten Rückhalt in der Bundesjugendversammlung sowie den Bundesvorständen und auf allen Wegen Gottes Segen.