Armin Pullen

Bundesjugendleiter

Armin Pullen, Bundesjugendleiter

Mein Name ist Armin Pullen (28) und ich bin aktuell in den letzten Zügen meines Studiums (Soziologie) in Münster. Seit 14 Jahren bin ich bei der Johanniter- Jugend und in der JUH aktiv - angefangen habe ich als Schulsanitäter im Regionalverband Niederrhein. Mitglied der Bundesjugendleitung bin ich mittlerweile seit zweieinhalb Jahren, zunächst als weiteres Mitglied und stellvertretender Bundesjugendleiter, im März 2015 wurde ich dann zum Bundesjugendleiter gewählt.

Mein Schwerpunkt innerhalb der Bundesjugendleitung ist der Schulsanitätsdienst. Ich freue mich sehr über den beständigen Zuwachs, den unser Verband in diesem Bereich seit Jahren erfährt - nicht wenige von uns haben ja eine eigene Vergangenheit im SSD. Gleichzeitig liegt in der Zusammenarbeit mit Schulen aber auch eine Herausforderung: Schulstrukturen befinden sich vielerorts im Wandel (z.B. Stichwort Ganztag) und unsere Konturen als konventioneller Jugendverband in diesem Umfeld verwischen an einigen Stellen. Insgesamt werden wir als Johanniter- Jugend uns in dieser wichtigen Frage stärker positionieren müssen.

Besonders freue ich mich daher auf die Arbeit der SOKO, die uns als Bundesjugendversammlung eine wichtige Grundlage erarbeiten wird um unsere Strukturen zu durchdenken und an der einen oder anderen Stelle auch neue Impulse zu setzen.

Am Herzen liegen mir auch die interne Vernetzung unseres Verbandes und die Zusammenarbeit mit der JUH. Über gemeinsame Projekte und Veranstaltungen, wie bespielweise das Zeltlager oder unser Powerwochenende, entsteht die Zusammengehörigkeit, die wir an der Johanniter-Jugend so schätzen.

Besonders setze mich dafür ein, dass wir ein starker Jugendverband sind, der sich in wichtige (gesellschaftliche) Fragen einmischt und über seinen Tellerrand hinausblickt. Zivilgesellschaftliches Engagement ist wichtig und wir als Jugendverband können einen bedeutenden Beitrag dazu leisten!

 

Ihr Ansprechpartner Bundesjugendleitung

Lützowstraße, 94
10785 Berlin