33. Deutscher Evangelischer Kirchentag

kirchentag.de

Die Ausschreibung im Servicecenter

 

Vom 1. bis 5. Juni 2011 findet der 33. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dresden statt. Rund 100 000 Menschen kommen zu dieser Großveranstaltung zusammen, um ein Fest des Glaubens zu feiern und über die Fragen der Zeit nachzudenken. Eingeladen wurde der Kirchentag vom Freistaat Sachsen, der Stadt Dresden und der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Er wird 2011 nach zwei Kirchentagen in Leipzig 1954 und 1997 zum dritten Mal zu Gast in Sachsen sein.
Der Deutsche Evangelische Kirchentag ist eine evangelische Laienbewegung, jedoch weder eine rein deutsche noch eine rein evangelische Veranstaltung. Er bringt Menschen aus aller Welt und aus unterschiedlichen Konfessionen und Religionen zusammen. Gerade junge Menschen unter 30 bestimmten seine besondere Atmosphäre. Neben geistlichen Angeboten bietet die christliche Großveranstaltung auch offene Foren für kritische Debatten zu den Themen unserer Zeit sowie ein umfangreiches kulturelles Programm.

 

Programm allgemein:
Kirchentage dauern immer fünf Tage: von der Eröffnung am Mittwoch bis zum Schlussgottesdienst am Sonntag. Die Kirchentagswoche beginnt mit Eröffnungsgottesdiensten und dem anschließenden Abend der Begegnung. Auf dem Abend der Begegnung, einem großen Straßenfest in der Dresdner Innenstadt, stellen sich Kirchgemeinden und Vereine aus ganz Sachsen mit rund 250 Verpflegungsständen, etwa 150 Mitmachaktionen und einem Programm auf zwölf Kulturbühnen den Kirchentagsbesuchern vor. Von Donnerstag bis Samstag bestimmt das geistliche, kulturelle sowie thematische Programm den Kirchentag. Vorbereitet wurde es von rund 80 ehrenamtlichen Projektgruppen. Das Kirchentagsprogramm ist so vielfältig wie das religiöse und gesellschaftliche Leben. Rund 2500 geistliche, kulturelle und politisch-gesellschaftliche Veranstaltungen ermöglichen neue Blicke auf aktuelle und tradierte Themen. Parallel dazu bietet der „Markt der Möglichkeiten“ eine der größten Messen zivilgesellschaftlicher Gruppen und Initiativen in Deutschland. Mit einem Schlussgottesdienst am Sonntagvormittag endet der 33. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dresden.
Das Programmheft erscheint Mitte April 2011. Ab März 2011 wird eine Programmdatenbank auf kirchentag.de zur Verfügung stehen, mit der ein persönlicher Veranstaltungskalender zusammen gestellt werden kann.


Veranstaltungsorte:
Die Veranstaltungen des Kirchentages finden im gesamten Stadtgebiet von Dresden statt. Zu den möglichen Veranstaltungsorten gehört die sogenannte „Perlenkette“ entlang der Elbe: Messegelände, Flutrinne, Vogelwiese, Kongresszentrum, Landtag und das Elbufer selbst. Hinzu kommen das Hygienemuseum, die Technische Universität Dresden, das Rudolf-Harbig-Station und das ehemalige Kasernengelände Zeitenströmung in der Neustadt. Zahlreichen Open-Air-Bühnen werden die Innenstadt zusätzlich mit Leben füllen.

 

 

Ihr Ansprechpartner Marcus Blanck

Lützowstraße 94
10785 Berlin