36. Deutscher Evangelischer Kirchentag

24.-28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg


Der Deutsche Evangelische Kirchentag wird vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg zu Gast sein. Rund 140 000 Menschen kommen zu dieser Großveranstaltung zusammen, um ein Fest des Glaubens zu feiern und über die Fragen der Zeit nachzudenken. Er steht unter der Losung „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13). Diese Losung vereint in sich das Wissen, dass Gott uns ansieht, und die Aufforderung, im Umgang mit Anderen genau hinzusehen. Ansehen bedeutet Ankerkennen und Wertschätzen. Wegsehen ist Missachtung und Ignoranz.

In der Hauptstadt Berlin werden unter anderem der Zusammenhalt in Deutschland, Flucht und Migration, interreligiöser und interkultureller Dialog sowie der Blick nach vorn auf die nächsten 500 Jahre Protestantismus wichtige Themen sein. Der Deutsche Evangelische Kirchentag bringt Menschen aus aller Welt und aus unterschiedlichen Konfessionen und Religionen zusammen. Gerade junge Menschen unter 30 bestimmten seine besondere Atmosphäre. Weitere Informationen sind unter www.kirchentag.de zu finden.

Programm allgemein

Kirchentage dauern immer fünf Tage: von der Eröffnung am Mittwoch bis zum Schlussgottesdienst am Sonntag. Die Kirchentagswoche beginnt mit Eröffnungsgottesdiensten und dem anschließenden Abend der Begegnung, einem großen Straßenfest. Von Donnerstag bis Samstag bestimmt das geistliche, kulturelle sowie thematische Programm mit rund 2500 geistlichen, kulturellen und politisch-gesellschaftlichen Veranstaltungen den Kirchentag. Vorbereitet wurde es von vielen ehrenamtlichen Projektgruppen. Mit einem Schlussgottesdienst in Wittenberg endet der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag.
Das Programmheft, sowie eine Onlinedatenbank steht unter https://www.kirchentag.de/programm/programmsuche.html zur Verfügung, mit der ein persönlicher Veranstaltungskalender zusammen gestellt werden kann.

Festwochenende und Reformationssommer

Der Kirchentag ist Teil der Feierlichkeiten zum 500. Reformationsjubiläum. Der Schlussgottesdienst des Kirchentages in Berlin – Wittenberg 2017 wird als großer Festgottesdienst des Reformationssommers in Lutherstadt Wittenberg gefeiert. Die Festgemeinde kommt aus allen Himmelsrichtungen zusammen, vor allem aus den sechs Kirchentagen auf dem Weg, die parallel zum Berliner Kirchentag in Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Jena/Weimar, Dessau-Roßlau und Halle/Eisleben stattfinden.

Alle Informationen zu den Veranstaltungen des Reformationsjubiläums sind unter www.r2017.org. zu finden. 

Mitwirken

Rund 140.000 Menschen werden zum Kirchentag in Berlin und Wittenberg erwartet. Etwa die Hälfte der 2.500 Veranstaltungen werden von den Teilnehmenden selbst gestaltet.

Für uns als evangelischen Jugendverband ist es selbstverständlich, dass wir beim Kirchentag dabei sind. Wir wollen aber nicht nur teilnehmen, sondern aktiv zum Gelingen beitragen:

  • Durch den Service- und Begleitdienst für Menschen mit Behinderung ermöglichen wir eine barrierefreie Teilnahme.
  • Durch die Kinderbetreuung ermöglichen wir Familien einen entspannten Besuch.
  • Durch den Einsatz am Kirchentag ermöglichen wir unseren Helferinnen und Helfern ein einmaliges Gemeinschaftserlebnis, bei dem Jugendliche aus ganz Deutschland zusammen kommen und zusammen arbeiten.

Was wir tun:

Kinderbetreuung
Wir betreuen Kinder von drei bis zehn Jahren. Im Gruppendienst kann man mit den Kindern spielen, basteln, malen und ihnen Geschichten erzählen. Beim Kinderbegleitdienst werden die Kinder von der Anmeldung in ihre Gruppe und zurück begleitet, beim Toilettengang betreut und im Außengelände beaufsichtigt. Und an der Anmeldung nimmt man die Daten der Kinder auf, teilt das Kind in eine Gruppe ein, informiert die Eltern und kassiert den Kostenbeitrag. Nach vorheriger Rücksprache betreuen wir auch Kinder mit Behinderungen.

Service- und Begleitdienste für Menschen mit Behinderung

Um Menschen mit Behinderung eine barrierefreie Teilnahme zu ermöglichen, unterstützen wir sie bei ihrem Besuch. Johanniter-Jugendliche begleiten sie zu einer Veranstaltung und geben ihnen damit ein Gefühl von Sicherheit. Und wenn es gar nicht anders geht, begleiten wir Menschen auch in einem unserer Rollstühle. Am Infocounter laufen diese Anfragen zusammen und werden dann koordiniert.


Weitere Informationen zu den Aktivitäten der Johanniter-Unfall-Hilfe beim Kirchentag und Reformationsjubiläum.

Bei Fragen könnt ihr euch unter kirchentag@johanniter-jugend.de gleichzeitig an alle Verantwortlichen wenden.

Beauftragter Kirchentag Gregor "Monte" Schmidt

Lützowstraße 94
10785 Berlin

Beauftragter Kirchentag Kevin Herrmann

Lützowstr. 94
10785 Berlin

Ansprechpartnerin in der Bundesgeschäftsstelle Julia Krüger

Referentin Johanniter-Jugend

Lützowstr. 94
10785 Berlin