Wofür braucht eine Einrichtung ein Hauswirtschaftsteam?

Köln, 09. November 2017

Das Team

Das Team der Hauswirtschaft im Johanniter-Stift Köln-Höhenhaus besteht aus 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die mit vielfältigen Aufgaben die Wohnbereiche und die Wäscherei versorgen.

Arbeiten in den Wohnbereichen
Für die Service-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter startet der Morgen in je einer der drei Wohnküchen mit der Vorbereitung des Frühstücks. Individuelle Bewohnerwünsche sind allen bekannt, da sie den ganzen Vormittag auf den Wohnbereichen tätig sind.
Ab 07.30 Uhr wird für die Bewohnerinnen und Bewohner je nach Gusto ein schönes Frühstück mit Wunschgetränken serviert.  
Der Spätdienst am Abend sorgt für ein reichhaltiges Abendbrot sowie für warme und kalte Getränke.
Und natürlich können die Malzeiten, wenn gewünscht, auch auf den Zimmern eingenommen werden.
Zwischen den Mahlzeiten am Vormittag sorgt das Team für frische Getränke auf dem ganzen Wohnbereich, verteilt saubere Bewohnerwäsche und sorgt für eine angenehme Atmosphäre in den Wohnküchen.
Meist arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf den gleichen Etagen, lernen so die Bewohnerinnen und Bewohner gut kennen, haben jederzeit ein offenes Ohr für die individuellen Vorlieben und gehören für die uns anvertrauten Menschen im Haus ganz fest zum Lebensalltag.

Zuständig für Feste im Haus
Das Hauswirtschaftsteam gestaltet auch die großen Feste im Haus mit und verwöhnt mit kreativem Können und großartigem Service die Bewohnerinnen und Bewohner, Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. 

Arbeiten in der Wäscherei  
Ein weiterer Zuständigkeitsbereich ist die hauseigene Wäscherei. Hier laufen unentwegt die Waschmaschinen und Trockner. Es bedarf schon einer ausgefeilten Logistik, die Wäsche bewohnerbezogen frisch, sauber und gebügelt, schrankfertig herzurichten.

Gute Zusammenarbeit im Team und im Haus
Im Team wird der Zusammenhalt sehr geschätzt. Flexibilität, Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit und natürlich Humor sind hier selbstverständlich.
Einen maßgeblichen Anteil hieran hat  die von allen geschätzte Frau Heidkamp, die Hauswirtschaftsleiterin im Haus. Ihr Team fühlt sich wohl, denn sie ist einfühlsam, immer positiv gestimmt, fair und sehr kompetent. Sie hat für alle ein offenes Ohr und ist immer für einen kleinen Spaß zu haben.
Sehr wichtig für das Team ist auch die Zusammenarbeit mit den anderen Berufsgruppen im Haus.
Regelmäßig finden große Übergaben für die Pflege, Hauswirtschaft und soziale Betreuung statt, die den Austausch von  Informationen und wichtiger Belange bieten.
Fortbildungen im Team
Mehrfach im Jahr nehmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hauswirtschaft an hausinternen Fortbildungen teil. Geschult werden beispielsweise wichtige Bereiche der Kommunikation, neurologische Veränderungen und typische Erkrankungen alter Menschen.