Johanniter-Qualität

Der Qualitätsbegriff der Johanniter ist abgeleitet aus der DIN EN ISO 9000:2005 und misst sich an folgenden Kriterien:

 

  • Erfüllung der Anforderungen der Kunden
  • Erfüllung der Anforderungen der Mitarbeiter
  • Erfüllung der Anforderungen der Pflegekassen
  • Erfüllung der Anforderungen des Gesetzgebers

 

Indem wir die Anforderungen aller Gruppen erfüllen, gelangen wir zu einer hohen Qualität der Leistungserbringung zur Zufriedenheit aller Beteiligten.

Im Jahre 2001 haben sich die Johanniter für die Einführung eines bundesweit einheitlichen Qualitätsmanagementsystems entschieden, welches alle benannten Anforderungen berücksichtigt. Das „Diakonie-Siegel Pflege“ ist eines der umfangreichsten Qualitätsmanagementsysteme, welches unserem christlichen Auftrag entspricht und im Bundesrahmenhandbuch alle für stationäre, teilstationäre und ambulante Einrichtungen relevanten Prozesse beschreibt. Prozessbezogen sind alle Kriterien definiert, die erforderlich sind, um eine hohe Leistungsqualität in allen Bereichen unserer Einrichtungen sicherzustellen.

Der Qualitätsprozess basiert auf dem PDCA-Zyklus nach Deming (s. Abbildung).

Da die Qualitätsweiterentwicklung für die Johanniter Seniorenhäuser GmbH von besonderer Bedeutung ist, besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem für das Diakonie-Siegel Pflege zuständigen Diakonischen Institut für Qualitätsentwicklung (DQE). Die Johanniter sind seit 2001 maßgeblich an der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Diakonie-Siegel Pflege beteiligt.   

Kontakt Johanniter Seniorenhäuser GmbH, Zentrale Geschäftsstelle

Finckensteinallee 111
12205 Berlin

Kartenansicht & Route berechnen