Qualitätsprüfung

Im Qualitätsmanagementsystem der Johanniter Seniorenhäuser zählen zu den Bausteinen der Qualitätsprüfung u.a.:
Audits, Mitarbeiterbefragungen, Kundenbefragungen

Audits

  • Um die Prozesse und Verfahren in den Einrichtungen zu überprüfen und die Ergebnisqualität in der Pflege zu überwachen, wird in jeder Altenpflegeeinrichtung mindestens alle drei Jahre ein umfangreiches Systemaudit durchgeführt.
  • Zusätzlich findet jährlich ein kollegiales Audit durch die regionalen Qualitätsmanagement-beauftragten statt.
  • Die Ergebnisse vorangegangener Audits oder externer Prüfungen , wie bspw. durch die Heimaufsicht oder den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) werden hierbei miteinbezogen, um einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess einzuleiten.

Mitarbeiterbefragungen

  • Von wesentlicher Bedeutung sind für uns die Arbeitsbedingungen und die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Um diese zu erfassen, findet mindestens alle drei Jahre eine Mitarbeiterbefragung statt.
  • Ziel ist es, aufgrund der Ergebnisse innerhalb der Einrichtungen aber auch im Rahmen einer Unternehmensstrategie Verbesserungen zu erzielen.

Kundenbefragungen

  • Die Zufriedenheit der Kunden und deren Angehörigen sind ebenfalls von zentraler Bedeutung für die Existenz der Einrichtungen. Eine allgemein bekannte und häufig praktizierte Methode die Kundenwünsche, -präferenzen zu sondieren, ist die Zufriedenheitsbefragung, die jährlich im Rahmen der Überprüfung der Pflegequalität in den Einrichtungen stattfindet.
  • Diese dient dem Soll - Ist - Abgleich und offenbart dem Management Schwächen und Stärken in der eigenen Unternehmensausrichtung.