Ambulanter Hospiz- und Familienbegleitdienst in Berlin

Nähe und Menschenwürde

Die meisten Menschen wünschen sich, am Lebensende in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung zu sein - betreut von Angehörigen und Freunden. Der Johanniter-Hospizdienst setzt sich dafür ein, diesen Wunsch sterbender Menschen zu erfüllen und so - in Zusammenarbeit mit Pflegediensten und Hausärzten - ein würdiges Sterben zu ermöglichen.

 

Die ehrenamtlichen Hospizmitarbeiter der Johanniter nehmen sich Zeit für die von ihnen begleiteten Menschen. Sie spenden Trost, sie helfen den Alltag zu erleichtern, letzte Wünsche zu erfüllen, persönliche Kontakte zu pflegen und Abschied zu nehmen. Hospizarbeit bedeutet Begleitung im Leben bis zuletzt.

Hospizarbeit bedeutet Begleitung im Leben bis zuletzt

Durch unser kostenfreies Angebot ergänzen wir die Leistungen palliativmedizinischer  und palliativpflegerischer Dienste und wollen den Blick öffnen, Vergänglichkeit als Teil und Chance unseres Lebens zu begreifen. Eine würdevolle und von Respekt geprägte Sterbe- und Abschiedskultur ist Teil unserer inneren Haltung.

Geschulte, ehrenamtliche Mitarbeiter sind an Ihrer Seite und gehen gemeinsam ein Stück Ihres Weges. Die Richtung wird von dem zu Begleitenden  vorgegeben, genauso das Maß an helfender Nähe und schützender Distanz. Wir gehen auf die persönlichen Bedürfnisse des Erkrankten ein- daher  gestaltet sich jede Begleitung ganz individuell. Durch regelmäßige Besuche einer ehrenamtlich festen Bezugsperson, unterstützen wir auch Angehörige die in dieser Zeit auswärtige Termine wahrnehmen können, Besorgungen tätigen oder einfach nur die Häuslichkeit  zum „ Kraft  tanken und tief Luft holen“ verlassen möchten.

 

Angebote unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter:

  • Regelmäßige und verlässliche Besuche in der Häuslichkeit des Erkrankten oder Sterbenden (Wohnung, Pflegeeinrichtung, Krankenhaus…) durch eine feste Bezugsperson
  • Seelsorgerische Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und deren Angehörigen
  • Raum um über Gefühle und Ängste  sprechen zu können aber auch Zeit zum Schweigen
  • Basale Stimulation
  • Aromatherapie
  • Begleitung in der Zeit der Trauer

 

Der ambulante Hospizdienst wird von einer qualifizierten Fachkraft koordiniert und berät zu folgenden Themen:

  • Beratung und Information über Unterstützungsmöglichkeiten
  • Palliative Beratungen
  • Unterstützung und Vermittlung an andere Fachdienste (z.B. SAPV- Ärzte, spezialisierte Pflegedienste)
  • Unterstützung bei der Erstellung einer Patientenverfügung/Vorsorgevollmacht
  • Jährlich stattfindende Ausbildungskurse zum ambulanten  Hospizbegleiter

 

Wer kann sich an uns wenden?

Unser Dienst richtet sich an schwer- und unheilbarkranke Menschen und Familien, die davon betroffen sind, unabhängig von deren Vorgeschichte und gelebtes Leben. Oftmals sind Menschen in dieser Phase ihres Lebens isoliert und ausgegrenzt. Daher bitten wir um Informationen von Angehörigen, Freunden, Pflegepersonal, Ärzten oder Nachbarn.

Die Wünsche Einzelner, würdevoll so lange wie möglich in der gewohnten Umgebung zu verbleiben oder aus der Isolation in liebevolle professionelle Hilfestellung zu gelangen, kann dadurch individuell  verwirklicht werden.

Alle oben aufgeführten Dienstleistungen sind für die betroffenen Menschen kostenfrei. Unsere Ambulante Hospizarbeit finanziert sich zu einem großen Teil aus Spenden. Daher freuen wir uns über finanzielle Unterstützung.

Den aktuellen Flyer des Hospizdienstes der Johanniter in Berlin finden Sie hier.

Ihr Ansprechpartner Ilona Schütz

Soorstraße 76
14050 Berlin

Kartenansicht & Route berechnen

Spendenkonto:

Die Johanniter 
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE 42370 205 00000 4324 800
BIC: BFSWDE33XXX
Verwendungszweck: Hospizdienst Berlin