Lacrima in Hamburg

... stell' Dir vor: Ein Kind oder Jugendlicher verliert einen Elternteil, einen Bruder oder eine Schwester durch Tod. Mit wem kann  das Kind sprechen, mit wem seine Trauer durchleben? Die Freunde und Klassenkameraden ziehen sich lieber zurück. Wie können Kinder oder Jugendliche mit solch einem Verlust umgehen? Oft werden die Gefühle unterdrückt und verdrängt, um niemandem zur Last zu fallen.

Wir möchten Aufklärungsarbeit leisten, denn oft wissen Eltern oder Bezugspersonen nicht, wie sie mit trauernden Kinder und Jugendlichen umgehen sollen. Sie möchten sie schützen, indem sie das Thema aussparen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass Kinder wie Jugendliche die Wahrheit wissen wollen und brauchen.

Die Hamburger Johanniter möchten sich für trauernde Kinder engagieren. In Hamburg gibt es daher seit 2011 ein Trauerzentrum für Kinder- und Jugendliche.

Ihr Ansprechpartner Elke Maria Lütgenau-Hawae