1.000 Euro zur Unterstützung trauernder Kinder

Coburg, 19. Juni 2017

Town& Country Stiftung übergibt in Ebersdorf bei Coburg Spende an oberfränkisches Lacrima-Zentrum

Annerose Roßteutscher übergab im Namen der Town & Country Stiftung den Spendenscheck an Vera Mertens.

Die Johanniter-Unfall-Hilfe Oberfranken erhielt für ihr Projekt Lacrima eine Spende in Höhe von 1.000 Euro von der Town & Country Stiftung. Die Spende kommt trauernden Kindern aus ganz Oberfranken  zugute, die bei Lacrima in ihrer Trauer begleitet und betreut werden.

„Bei Trauerfällen in der Familie herrscht oft ein großes Chaos, bei dem jedes Familienmitglied mit dem Verlust umgehen muss. Kinder haben es oft besonders schwer. Das Zentrum für trauernde Kinder bietet da eine Möglichkeit, den Trauerprozess zu bewältigen, und leistet in diesen schweren Zeiten hervorragende Arbeit“ sagte Annerose Roßteutscher, von der Happy Hausbau GmbH, die stellvertretend für den Town & Country Botschafter Michael Hug den Spendenscheck in Ebersdorf bei Coburg übergab.

Der Town & Country Stiftungspreis wird 2017 bereits zum fünften Mal vergeben. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. „Wir freuen uns natürlich sehr, dass Lacrima zu den ausgewählten Projekten gehört. Unser Angebot ist für die Kinder und ihre Eltern in ganz Oberfranken kostenlos und wird durch Spenden finanziert. Deshalb sind wir auf Unterstützung angewiesen“, so Vera Mertens, pädagogische Leiterin von Lacrima.

Im November wird dann von einer unabhängigen Jury aus allen nominierten Projekten noch einmal ein Projekt pro Bundesland ausgewählt, das von der Town & Country Stiftung mit zusätzlich 5.000 Euro unterstützt wird.

Ihr Ansprechpartner Vera Swaris

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Oberfranken
Gutenbergstr. 2a
96050 Bamberg