Für wen sind wir da?

Selbstverständlich ist Lacrima offen für Menschen jeglicher Nationalität, Konfessionalität. Unser Angebot ist für die Betroffenen kostenfrei. Das Projekt wird durch die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. getragen.

Um unseren hohen qualitativen Anspruch zu halten sind wir zudem auf Spenden angewiesen.

  • Lacrima unterstützt mit einem konkreten Konzept die gesamte Familie und begleitet die Trauerarbeit individuell mit den Kindern, aber auch den Erwachsenen. Hierzu werden Gruppenstunden angeboten, in denen alle das Gefühl bekommen, nicht allein zu sein. In Gesprächen und bei kreativem Arbeiten entkommen die Teilnehmer der Spirale aus Einsamkeit, Isolation und Hilflosigkeit. Hierbei wird die gesamte Familie in den Blick genommen, wodurch zugleich eine Neufindung der Familie gefördert wird.
  • In unserem offenem Begegnungscafé für trauernde Elternteile können sich hinterbliebene Erwachsene informieren und mit anderen Betroffenen austauschen

Ihr Ansprechpartner Lacrima Rhein-Main

Berner Straße 103-105
60437 Frankfurt am Main