Auslandsrückholdienst

Wir bringen Sie nach Hause – Anruf genügt

Wenn Sie im Ausland krank werden oder einen Unfall haben, bringen die Johanniter Sie nach Hause – egal, wo auf der Welt Sie sich befinden. Ein Anruf genügt, und die Alarmzentrale in Köln veranlasst alles Weitere.

 

Alle aktiven und fördernden Mitglieder der Johanniter sowie deren Kinder (soweit sie noch Kindergeld bekommen), Lebensgefährten und Ehegatten, können den Auslandsrückholdienst in Anspruch nehmen.

Bedingungen für die Rückholung

  • Ein Arzt bestätigt die medizinische Notwendigkeit der Rückholung und die Transportfähigkeit des Patienten.
  • Die Erkrankung oder Unfallverletzung macht einen Krankenhausaufenthalt von länger als 14 Tagen nötig.
  • Der Hauptwohnsitz des Johanniter-Mitgliedes ist in Deutschland.
  • Der Aufenthalt im Ausland dauerte nicht länger als drei Monate.
  • Der Betroffene darf sich nicht in einem Krisen- oder Kriegsgebiet befinden (hier gelten die Reiseempfehlungen des Auswärtigen Amtes).
  • Der Betroffene oder seine Angehörigen sollten die Johanniter bei allen anfallenden Formalitäten unterstützen.

Notfallkontakt

Alarmzentrale Johanniter-Auslandsrückholdienst
Frankfurter Str. 666
51107 Köln

Tel. +49 221 891033
Fax +49 221 8903100

Online-Kontaktformular

Ihre Ansprechpartner für den Johanniter-Rückholdienst

Wenn Sie den Auslands-Rückholdienst der Johanniter in Anspruch nehmen möchten, wenden Sie sich bitte an die Alarmzentrale der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Telefon: +49 221 891033
Fax: +49 221 8903100
E-Mail: alarmzentrale.koeln@johanniter.de
Adresse: Frankfurter Str. 666, 51107 Köln

Geben Sie bitte auf jeden Fall Ihre Johanniter-Mitgliedsnummer an. Die Alarmzentrale der Johanniter-Unfall-Hilfe koordiniert auch die Rückholung.