Tauchergruppe Eutin

Johanniter-Tauchergruppe hilft bei Unfällen im und am Wasser

Die Johanniter-Rettungstaucher bestehen seit Juni 2004 im Ortsverband Eutin. Sie sind im Umgang mit den Gefahren am Wasser geübt. Das Einsatzgebiet sind die zahlreichen Gewässer der Holsteinischen Seenplatte und Lübecker Bucht. Zu ihren Aufgaben zählen die Suche nach Vermissten und das Bergen von vermissten Gegenständen oder Fahrzeugen.

 

Besonders von Kindern und Jugendlichen wird in der kalten Jahreszeit die Gefahr beim Betreten der Eisfläche von kleineren und mittleren Gewässern unterschätzt. Wenn jemand in die Eisfläche einbricht, ist schnelle Hilfe lebensnotwendig. Die Tauchergruppe der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. ist im Umgang mit den Gefahren am Wasser geübt. Das Einsatzgebiet sind die zahlreichen Gewässer der Holsteinischen Seenplatte und Lübecker Bucht. Zu ihren Aufgaben zählen die Suche nach Vermissten und das Bergen von vermissten Gegenständen oder Fahrzeugen. Auch bei Überschwemmungen und Deichsicherungen kommen die Taucher zum Einsatz.

 

Die Johanniter-Tauchergruppe ist nur mit der Hilfe von Ehrenamtlichen möglich. Denn für jeden Taucheinsatz werden acht Personen benötigt. Dazu zählen zwei ausgebildete Einsatztaucher, ein Rettungsteam, das mit einem Rettungswagen am Ufer bereit steht. Zusätzlich gibt es einen Reservetaucher, der ins Wasser geht, wenn einer der Taucher Probleme hat. Und ein bis drei "Leinen-Leute" stehen bereit, die jeweils einen Taucher mittels Zugsignalen durch den See lenken. Durch die Übernahme der Ausrüstungsgegenstände konnte im Sommer nach berufsgenossenschaftlichen Richtlinien mit der Ausbildung zum Einsatztaucher begonnen werden. Mittlerweile sind sieben Taucherinnen und Taucher sowie acht Hilfskräfte für Leinen und Technik ausgebildet.

Nachrichten

Ihr Ansprechpartner Helge Börensen

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Max-Planck-Straße 7
23701 Eutin

Kartenansicht & Route berechnen