Integrationsfachdienst Cottbus - Berufliche Sicherung/Vermittlung

Im Dezember 2000 nahm der Integrationsfachdienst in Trägerschaft der Johanniter seine Tätigkeit auf. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Integration von Menschen mit Behinderung in das Erwerbsleben. Unsere Mitarbeiter betreuen eine überschaubare Anzahl von arbeitslosen Menschen mit einer Schwerbehinderung.

Wir streben passgenaue Einsatzbereiche für jeden an und unterstützen Arbeitgeber bei der Personalsuche und -auswahl. Gleichzeitig bieten wir Betrieben und Einrichtungen umfassende Informationen zur Schaffung behinderungsgerechter Arbeitsplätze und zu Möglichkeiten der Förderung durch die zuständigen Rehabilitationsträger (Agentur für Arbeit, Rentenversicherer, Berufsgenossenschaften) und das Integrationsamt an.

Hierzu zählen unter anderem Eingliederungszuschüsse, Trainingsmaßnahmen, Probebeschäftigungen, Sonderprogramme, Arbeitsassistenzen sowie Integrationsfirmenförderung. Betriebe und Einrichtungen, die weitere Informationen wünschen, können an Wochentagen unsere Geschäftsstellen in Königs Wusterhausen und Lübben telefonisch erreichen. Die regional für Sie zuständige Mitarbeiterin bzw. der zuständige Mitarbeiter wird sich gern um die Klärung Ihrer Fragen bemühen.

Unsere Stärken:

  • Wir nehmen uns Zeit.
  • Wir bringen Berufserfahrungen aus unterschiedlichen Bereichen mit: Verwaltung, Sozialarbeit, Wirtschaft und Rehabilitationspädagogik
  • Wir arbeiten in der Nähe und haben zahlreiche tragfähige regionale Kontakte zu Arbeitgebern, Kammern und Verbänden.
  • Wir können schwerbehinderte Menschen über ihre Rechte und mögliche Unterstützungsangebote informieren.
  • Wir kümmern uns um jeden einzelnen Menschen mit Behinderung, der zu uns kommt oder unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchte.
  • Die besondere Situation der behinderten Menschen und ihre speziellen Bedürfnisse zu verstehen, ist unser Anspruch.

Ihr Ansprechpartner Monika Stöpper

IFD Cottbus

Lipezker Straße 48
03048 Cottbus

Kartenansicht & Route berechnen