Wohnresidenz Travemünde

Mobile ältere Menschen erhalten in unseren seniorengerechten Appartements eine Kombination aus „Wohnen“ und „Betreuung“. Bei Bedarf können sie vielfältige Hilfen anfordern.
Die Wohnungen sind teilweise in stationäre Einrichtungen integriert, jedoch vom Pflegebereich getrennt. Dies bedeutet Freiheit, aber auch Sicherheit und individuellen Komfort. Die mit eigenen Bädern ausgestatteten Appartements können selbst möbliert werden.
Die Bewohner leben unabhängig in ihrer Wohnung, können aber an den vielfältigen Freizeit- und Therapieangeboten teilnehmen und profitieren von einem 24-Stunden-Notrufsystem. Wenn sie Hilfe benötigen, ist schnell jemand zur Stelle. Die häusliche und private Atmosphäre bleibt gewahrt. Auf Wunsch wird die Haushaltsführung übernommen.

Was ist Betreutes Wohnen?

Auf diese Frage bekommt man ganz verschiedene Antworten, weil der Begriff nicht geschützt ist. Oft werden Wohnanlagen ohne Möbel, die seniorengerecht gebaut sind und über ein Hausnotrufgerät verfügen, als Betreutes Wohnen bezeichnet. An den Mietvertrag ist meistens ein Betreuungsvertrag gekoppelt. Aufgrund der unterschiedlichen Leistungen sind die Angebote kaum vergleichbar. Interessierte sollten daher genau nachfragen, welche Hilfen sie regelmäßig oder im Notfall bekommen. Ein guter Anbieter macht klare Aussagen über die Leistungen und die Kosten.

Sollte ich Betreutes Wohnen nutzen?

Betreutes Wohnen ist wie Wohnen in den eigenen vier Wänden. Jeder Bewohner hat die Freiheit, für sich zu leben und zu entscheiden. Die Nachbarschaft aber besteht aber aus Menschen in ähnlichen Lebenssituationen. Wer möchte, findet leichter Anschluss. In der Gemeinschaft wird es bemerkt, wenn es jemandem mal schlecht gehen sollte. Im Betreuten Wohnen zu leben bedeutet nicht, ständig bedient zu werden. Vielmehr wir man angeleitet, selbst etwas auf die Beine zu stellen. Betreutes Wohnen ist kein Altenheim und kann dieses auch nicht ersetzen.

Was bieten die Johanniter zusätzlich?

Aus christlicher Überzeugung stehen die Johanniter den Bewohnern zur Seite und möchten für ein angemessenes Entgelt so viel wie möglich bieten. Mitarbeiter sind täglich vor Ort, in Eutin sogar 24 Stunden am Tag. Auch die Pflegedienstleitung hält regelmäßige Sprechstunden in den Anlagen. Selbstverständlich werden die Menschen in sozialen Fragen beraten und erhalten Unterstützung im Umgang mit Behörden und beim Ausfüllen von Anträgen. Die Johanniter halten Kontakt zu den Angehörigen und Hausärzten. Zum regulären Angebot gehören auch Elemente der Freizeitgestaltung. Dieses können Sommer– und Weihnachtsfeste oder Geburtstagsfeiern und Spielenachmittage sein.

Außerdem werden Ausflüge, Einkaufen, ambulante Pflege oder Begleitung bei Spaziergängen gegen einen zusätzlichen fairen Kostenbeitrag angeboten.

Ihr Ansprechpartner Birgit Thimm

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Brodtener Kirchsteig 10
23570 Lübeck

Kartenansicht & Route berechnen