Schulsanitätsdienst in Hamburg

In jedem Jahr passieren an Schulen deutschlandweit mehr als 1,3 Millionen kleine und größere Unfälle. Diese reichen von Verletzungen oder Schürfwunden auf dem Schulhof über Unfälle im Sportunterricht bis hin zu akuten Erkrankungen von Mitschülern oder Lehrkräften, etwa einem Asthma-Anfall oder einer Kreislaufschwäche. In einem solchen Falle ist diejenige Schule gut beraten, die einen Schulsanitätsdienst (SSD) installiert hat: Die Schulsanitäter sind sofort vor Ort und können als qualifizierte Ersthelfer direkt Hilfe leisten.

Die Johanniter-Jugend bietet in Zusammenarbeit mit der JUH e.V. die Ausbildung und Organisation eines Schulsanitätsdienstes an.

Ausführlichere Infos zum Schulsanitätsdienst gibt es hier.

Mach jetzt mit! Informiere Dich, an welchen Schulen es bereits Schulsanitätsdienste gibt oder melde dich bei uns!

 

Hier geht es zur Regionaljugendleitung und den Jugendgruppen in deiner Nähe! Außerdem kannst du dich über eine Mitgliedschaft informieren - Dabei sein!

Die Schulsanitätsdienste in Hamburg werden regelmäßig aus- und weitergebildet. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler und auch die Gruppenleiter viel Spaß beim erlernen von wichtigen Handgriffen sowie bei vielen praxisnahen Übungen. Bei all dem kommt der Spaß natürlich nie zu kurz!

Es geht aber nicht nur um medizinische Inhalte, sondern auch darum, wie man sich gegenüber anderen Menschen verhält und Courage zeigt.