Schulsanitätsdienst in der Region Freiburg

In jedem Jahr passieren an Schulen deutschlandweit mehr als 1,3 Millionen kleine und größere Unfälle. Diese reichen von Verletzungen oder Schürfwunden auf dem Schulhof über Unfälle im Sportunterricht bis hin zu akuten Erkrankungen von Mitschülern oder Lehrkräften, etwa einem Asthma-Anfall oder einer Kreislaufschwäche. In einem solchen Falle ist diejenige Schule gut beraten, die einen Schulsanitätsdienst (SSD) installiert hat: Die Schulsanitäter sind sofort vor Ort und können als qualifizierte Ersthelfer direkt Hilfe leisten.

Die Johanniter-Jugend bietet in Zusammenarbeit mit der JUH e.V. die Ausbildung und Organisation eines Schulsanitätsdienstes an.

Ausführlichere Infos zum Schulsanitätsdienst gibt es hier.

Die Johanniter-Jugend ist ein fester Bestandteil des Ortsverband Freiburg und nimmt eine fundamentalen Platz innerhalb der Johanniter-Unfall-Hilfe ein. Auch die Jugendarbeit hat bereits eine lange Tradition: Johanniter-Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg feierte 2009 den 30jährigen Geburtstag der Jugendorganisation in Freiburg. 

Besonders engagieren sich die Jugendlichen an Freiburger Schulen in Form von Schulsanitätsdiensten. Seit der Gründung des ersten „SSD“ 1996 wuchs die Anzahl der Kooperationspartner im Stadtgebiet stetig an. Aktuell betreuen die Johanniter zehn Gruppen an den verschiedenen  Schulen:

  • Rotteck-Gymnasium
  • Emil-Thoma-Realschule
  • Friedrich-Gymnasium
  • Pestalozzi-Realschule
  • Freie Christliche Schule
  • Kepler-Gymnasium
  • Walter-Eucken-Gymnasium und kaufmännische Schulen I
  • Hansjakob-Realschule
  • Maria Montessori-Realschule.

Eine Sonderstellung nimmt die Reinhold-Schneider-Schule Grundschule ein, hier bilden wir bereits die ganz Kleinen in Erster-Hilfe aus.   

Doch was verbirgt sich hinter einem Schulsanitätsdienst?

Die Schulsanitätsdienste bestehen aus vielen engagierten Jugendlichen, welche durch die Johanniter ausgebildet und ausgerüstet werden. Das Ziel: schnelle und sichere medizinische Versorgung erkrankter und verletzter Mitschüler. Die Johanniter bilden eine Ausbildung in erweiterter Erster Hilfe zum Schulsanitäter und Sanitätshelfer an, ebenso regelmäßige Fortbildungen. Im Gegenzug übernehmen die Schüler Verantwortung im Schulalltag, schätzen Notfallsituationen ein und übernehmen die Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Auch Schul- und Sportfeste werden von den Schulsanitätern betreut und mitorganisiert. Bei Bedarf können weitere Helfer aus dem Ehrenamt der Johanniter hinzugezogen werden, so dass eine gemeinsame und optimale Versorgung für den Fall der Fälle gesichert ist.  Die Johanniter-Jugend bietet darüber hinaus weitere Möglichkeiten zum Engagement in der Jugendarbeit an: Als Mitorganisator von Freizeiten, wie dem Bundespfingstzeltlager oder als Helfer im Begleitdienst und der Kinderbetreuung beim Deutschen Evangelischen Kirchentag. 

Ihr Ansprechpartner Ute Gutknecht

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Baden
Dienststelle Freiburg
Schwarzwaldstraße 63
79117 Freiburg

Kartenansicht & Route berechnen