Motorradstaffel in Berlin

Die Biker der Johanniter sind immer da, wenn es zur Hauptreisezeit auf den Autobahnen eng wird. Auch bei Großveranstaltungen wie Sportereignissen, Kirchentage, G-8-Gipfel, Biker-Treffen, Motorradgottesdiensten und Sternfahrten unterstützen sie den reibungslosen Ablauf von erhöhtem Verkehrsaufkommen.

Die Fahrer helfen in Kooperation mit der Autobahnpolizei bei der Beseitigung von Stauursachen, dem Heranführen von Pannenhelfern oder der Versorgung erschöpfter Autofahrer.

Alle Johanniter-Biker sind ausgebildete Rettungshelfer, -sanitäter oder Rettungsassistenten. Jährliches Fahrsicherheitstraining ist Voraussetzung für den Dienst in der Motorradstaffel, ebenso mindestens 30 Stunden jährliche Fortbildung für Rettungsdienstmitarbeiter.

Seit Anfang 2007 unterhält der Regionalverband Berlin eine Motorradstaffel, die ein Fachdienst der Regionalbereitschaftsleitung Berlin ist. Die Motorradstaffel ist ebenso ein Bestandteil der Motorradgruppe des Landesverbandes Berlin/ Brandenburg.


Die Aufgaben der Motorradstaffel des Regionalverbandes Berlin:

  • Unterstützung bei Sanitätsdiensten
  • Laufsport-, Radsport- und Laufveranstaltungen
  • Motorsportveranstaltungen
  • Begleitung bei mobilen Großveranstaltungen (Auto-/ Motorradkorso)
  • Unterstützung bei Events
  • Motorradgottesdienste
  • Weitläufige Open-Air-Veranstaltungen (bei eingeschränkten Rettungswegen)
  • Motorradtreffen, Motorradfachmessen, Öffentlichkeitsarbeit
  • Such- und Verbindungsaufgaben
  • Suche nach vermissten Personen
  • Melde- und Kurierfahrten

 

Stauhilfe, eine besondere Aufgabe:

Die Stauhelfer sind von Anfang März bis Ende Oktober auf den Autobahnen in Berlin und auf der A 24 in Brandenburg unterwegs. Die Hauptaufgabe der Stauhelfer sind Maßnahmen zur Staubeseitigung, z.B. durch Lagebeurteilung und Beratung auf Rastplätzen sowie Absicherungsmaßnahmen bei Unfällen in Zusammenarbeit mit der Autobahnpolizei. Sie leisten medizinische Notfallversorgung und weisen Rettungswagen oder Rettungshubschrauber ein. Die Stauhelfer verfügen in ihrem Gepäck aber auch über Malbücher und Stifte, um Kindern die Wartezeit im Stau zu verkürzen.

 

Anforderungen an einen Johanniter-Motorradfahrer:

  • Qualifikation und Erfahrung
  • Fahrerlaubnis seit 5 Jahren
  • Körperliche Eignung zur souveränen Fahrzeugbeherrschung
  • einsatzorientiertes Sicherheits- und Handhabungstraining
  • Fahrerfahrung von min. 30 000 km in der entsprechenden Leistungsklasse
  • Rettungsdienstfachausbildung (mindestens Rettungshelfer mit entsprechender Einsatzerfahrung, besser RS/RA oder auch NA)
  • Strukturkenntnisse des Einsatzgebietes (Ortskunde, RD-Bereiche, Leitstellen, RTH-Standorte, Krankenhäuser etc.)
  • Besonnenheit und Lebenserfahrung
  • Offenheit, Kommunikationsfähigkeit
  • Fester Bezug zum JUH-Leitbild

Ihr Ansprechpartner Stefan Krause

Berner Straße 2-3
12205 Berlin

Kartenansicht & Route berechnen