Grundsteinlegung im neuen Johanniter-Quartier

Berlin-Johannisthal, 31. Mai 2016

In Berlin-Johannisthal, Bezirk Treptow-Köpenick, werden die Johanniter zukünftig ältere und jüngere Berliner betreuen. Dafür ist am 31. Mai in Anwesenheit von der Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, die auch Grüße vom Regierenden Bürgermeister Berlins Michael Müller überbrachte und Staatssekretär Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup der Grundstein gelegt worden. Die Johanniter Seniorenhäuser GmbH plant hier den Betrieb einer stationären Pflegeeinrichtung mit 99 Plätzen und vier betreuten Wohnungen, die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. den Betrieb einer Kindertagesstätte einer Tagespflege und eines ambulanten Pflegedienstes.

Dr. Nikolaus Würtz, Kommendator der Brandenburgischen Provinzial-Genossenschaft des Johanniterordens betonte in seiner Festrede, dass die Johanniter Menschen eine würdevolle Gestaltung ihres Alters und Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen möchten. Lutz Gebhardt, Geschäftsführer der Johanniter Seniorenhäuser GmbH, unterstrich das Anliegen der Johanniter-Familie, mit dem neuen "Johanniter-Quartier" näher und bedarfsgerechter an den Menschen zu sein, die Unterstützung in den verschiedensten Lebenslagen benötigen.

Die Fertigstellung des Gemeinschaftsprojekts ist für Herbst 2017 geplant. Bauträger ist die Kondor Wessels Bouw Berlin GmbH, die hier auch Wohnungen baut und Gewerbeflächen etabliert.

Die Johanniter Seniorenhäuser GmbH betreibt derzeit in den Stadtbezirken Lichterfelde und Tegel zwei stationäre Pflegeeinrichtungen in Berlin, bundesweit sind es mehr als 90.