Wald-Pädagogik

Die Natur-Pädagogik

Kinder sind Forscher und Entdecker.


Der Naturraum Wald steckt voller Möglichkeiten zum Entdecken und Experimentieren und bietet somit optimale Vorraussetzungen für ganzheitliche Erziehungs- und Bildungsprozesse. Die Möglichkeiten für Kinder, selbsttätig zu werden, sich durch körperliche und sinnliche Erfahrungen die Welt anzueignen, sind heutzutage sehr eingeschränkt. Die Ausgrenzung von Spiel und Bewegung in speziell dafür ausgerichteten Räumen haben ihre Möglichkeit zur Welt- und Wirklichkeitserfahrung sehr beschränkt. Im Wald haben wir die Möglichkeit, den Kindern eine Fülle an Wahrnehmungs- und Bewegungsangeboten zu machen. In einer außerdem ästhetischen und reizarmen Umgebung können die Kinder zu Ruhe und Konzentration finden und werden satt an Eindrücken aus dem Wald zurückkehren.

 

„Keine Beschreibung, kein Bild, kein Buch kann das wirkliche Leben der Bäume mit dem ganzen Leben, das sich um sie herum in einem Wald abspielt, ersetzen. Die Bäume strömen etwas aus, was zur Seele spricht, etwas, was kein Buch und kein Museum vermitteln könnte. Der Wald, den man sieht, offenbart, dass es darin nicht nur Bäume gibt, sondern eine Gesamtheit von Lebewesen.
Und diese Erde, dieses Klima, diese kosmische Macht sind für alle diese Lebewesen notwendig….. das sind Dinge, die man aufsuchen muss und die niemand mit in die Schule bringen kann. „

(M.Montessori in Kosmische Erziehung)