Träger

Die Johanniter-Unfall-Hilfe ist ein Werk des evangelischen Johanniterordens und als gemeinnütziger und mildtätiger Verein anerkannt. Sie ist eine freiwillige Hilfsgesellschaft im Sinne des Genfer Abkommens, Verband der Freien Wohlfahrtspflege, Fachverband Mitglied im Diakonischen Werk und Träger der freien Jugendhilfe.

Gegründet wurde die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. im Jahre 1952.

Mit knapp 300 Regional-, Kreis- und Ortsverbänden ist sie im gesamten Bundesgebiet  vertreten.

In der Johanniter-Unfall-Hilfe engagieren sich mehr als 12 000 hauptamtliche und rund 28 000 ehrenamtliche Mitarbeiter. Knapp 1,5 Millionen Menschen fördern die Hilfsorganisation.

 

Die satzungsgemäßen Aufgaben sind:

 

  • Erste Hilfe und Sanitätsdienst
  • Rettungsdienst und Krankentransport sowie Notfallfolgedienst
  • Hausnotruf
  • Ambulanz- und Auslandsrückholdienst
  • Bevölkerungsschutz und Notfallvorsorge
  • Jugendarbeit und Arbeit mit Kindern
  • Betreuung, Pflege und Beförderung von Alten, Kranken, Menschen mit eingeschränkter Mobilität und sonstigen Pflegebedürftigen
  • Hospizarbeit
  • Betrieb von und Mitwirkung an Sozialstationen
  • Sonstige soziale Dienste wie Mahlzeitendienste
  • Andere Hilfeleistungen im karitativen Bereich
  • Humanitäre Hilfe im Ausland
  • Schulträgerschaft