Erfolgreiche Rezertifizierung des Endoprothetikzentrum

Bonn, 01. August 2017

Das Endoprothetikzentrum am Johanniter Waldkrankenhaus ist eines der bereits erfolgreich rezertifizierten Endoprothetikzentren der Region mit über 250 Operationen an Hüfte und Knie. Die Rezertifizierung ist die Bestätigung über eine dreijährige, kontrolliert  hochqualitative Versorgung von Prothesenpatienten. Hierzu zählen die endoprothetische Versorgung bei Arthrose, bei Frakturen und der Wechsel von Endoprothesen. Zusätzlich werden in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie unter der Leitung von Dr. Christian Paul und Prof. Dr. Kurt Steuer jährlich mehr als 100 Endoprothesen an der Schulter implantiert. Bundesweit werden ca. 400.000 endoprothetische Operationen pro Jahr durchgeführt, in der Region Bonn / Rhein- Sieg ca. 5.000 OPs.

Eine Operation an einem zertifizierten Endoprothetikzentrum stellt sicher, dass dort die Standards nach endoCert, einer Initiative der medizinischen Fachgesellschaften der Orthopädie und Unfallchirurgie, eingehalten und überwacht werden. Diese Standards legen eine optimale Planung vor der Operation fest und zielen auf eine Verringerung von möglichen Komplikationen. Das Endoprothetikzentrum am Johanniter Waldkrankenhaus hat nun nach 3 Jahren die Rezertifizierung ohne Abweichungen von den Vorgaben erworben. Es deckt mit dem zertifizierten Traumazentrum und dem im Aufbau befindlichen Alterstraumazentrum das gesamte Spektrum der qualitätsgesicherten Versorgung in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am Waldkrankenhaus ab.

Bei den regelmäßigen Patienteninformationsveranstaltungen können betroffene Menschen die beiden Endoprothetik-Operateure für Hüfte und Knie, Dr. Christian Paul und Dr. Jeannette Ohse persönlich kennenlernen und offene Frage klären. Die nächsten Termine sind am 06.09.2017 und 22.11.2017 jeweils um 17:00 Uhr im Insel-Hotel in Bad Godesberg.