Sankt Martin sorgt für leuchtende Augen im Johanniter-Hospiz am Waldkrankenhaus

Bonn, 06. November 2017

Auch dieses Jahr ließ er es sich nicht nehmen, vorbeizuschauen. Erneut besuchte Sankt  Martin die Gäste des Johanniter-Hospizes am Waldkrankenhaus. Und das hoch zu Ross und gemeinsam mit den 85 Kindern des Johanniter Kindergartens am Johanniter Waldkrankenhauses und den Kindern aus der Waldstraße.

Das heißt, dass sich die Gäste des Hospizes wieder an Martinslieder erfreuen durften. Danach zog der Tross weiter zum Martinsfeuer. Dort erhielten die jungen Sänger und Sängerinnen dann als Belohnung Weckmänner von Sankt Martin und von Silke Nondorf, der Leiterin des Johanniter-Hospizes. „Wir freuen wir uns, dass wieder so viele Eltern mit ihren Kindern am diesjährigen Martinzug rund um das Johanniter Waldkrankenhaus teilgenommen haben. Für unsere Gäste im Hospiz ist dies immer ein besonderes Ereignis, bei dem alle leuchtende Augen bekommen.“