Wünschewagen im Johanniter-Hospiz am Johanniter Waldkrankenhaus

Bonn, 25. Juli 2017

Schwerstkranken einen letzten Wunsch zu erfüllen ist eine besondere Herausforderung. Zum Glück gibt es den Wünschewagen des Arbeiter Samariterbundes. Dieser war am 24. Juli in Bonn im Johanniter-Hospiz am Johanniter Waldkrankenhaus, um Frau Annemarie Emmerich aus dem Johanniter-Hospiz einen Ausflug zum Zoo nach Neuwied zu ermöglichen. Die Tierliebhaberin hat sich gewünscht, die neu geborenen Löwenbabys zu besuchen. Bei dem langersehnten Ausflug wurde Frau Annemarie Emmerich von einem Team von ehrenamtlichen Helfern des ASB begleitet. Bei gutem Wetter mit Sonnenschein ging die Fahrt nach Neuwied in den Zoo. Frau Emmerich und ihr Mann Dieter hat der Ausflug sehr gut gefallen. Das Team vom Wünschewagen waren super drauf und auch sehr interessiert. Besonders beeindruckt waren sie von den Löwen-Eltern. Gerade die Mutter hat die Babys immer wieder vom Gitter zurückgeholt, um sie vor den Besuchern zu beschützen. Streicheln der kleinen war deswegen leider nicht möglich. Allerdings sind die im April geborenen auch inzwischen nicht mehr ganz klein. Sie kamen aber bis zum Innengitter und damit ganz nach an den Kleinen. Anfang Juni feierte Annemarie Emmerich mit ihren Dieter ihren 50. Hochzeitstag. Dass sie ihre goldene Hochzeit noch erlebte, hätte sich die Beulerin vor kurzem nicht träumen lassen. Schließlich war sie Gast des Hospizes des Bonner Johanniter Waldkrankenhauses und bei der Einlieferung ging es ihr sehr schlecht. 
Die WDR Lokalzeit hat den Ausflug begleitet. Den Bericht kann man hier sehen