Zentren und Kooperationen

Klinikintern
Unsere Klinik ist eng mit den anderen Kliniken und Abteilungen der Johanniter Kliniken Bonn verzahnt. Spezielle Kooperationen bestehen in folgenden Applikationen:

  • Alterstraumatologie
  • Behandlung des Schlaganfalls im Alter
  • COPD/Lungenerkrankungen im Alter
  • Onkologie und Palliativmedizin im Alter
  • Inkontinenz im Alter

Externe Kliniken und Einrichtungen
Wir erhalten Zuweisungen von Patienten von allen standortnahen Kliniken zur geriatrischen Frührehabilitation und von Hausärzten und niedergelassenen Kollegen zur geriatrischen, internistischen und neurologischen Diagnostik.

Darüber hinaus soll ein vom Gesundheitsamt Bonn gegründeter Arbeitskreis Geriatrie die regionale Weiterentwicklung der geriatrischen Gesundheitsversorgung gewährleisten. Das Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit anderen regionalen geriatrischen Kliniken und Abteilungen ein Zentrum für Altersmedizin zu etablieren, um alle Behandlungsbereiche (stationär, teilstationär, Institutsambulanz) in fruchtbarer Zusammenarbeit zwischen den Geriatrien und zuweisenden Krankenhäusern, dem Universitätsklinikum, der Gerontopsychiatrie und Neurologie der LVR-Klinik, Rehabilitations-einrichtungen, Arztpraxen, Pflegeheimen und Hospizen zu optimieren. Die Hauptaufgaben sehen wir in einer koordinierten Verzahnung der geriatrischen Behandlung mit Schnittstellen- und Überleitungsmanagement, einer regelmäßigen geriatrischen Aus- und Fortbildung und in Projekten zur geriatrischen Gesundheitsprävention.

Lehre und Forschung
Um das Thema Altersmedizin langfristig weiterzuentwickeln, sollen die klinischen Aktivitäten unserer Klinik mit Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen sowie wissen-schaftlichen Projekten verknüpft werden. Insbesondere die Weiterbildung hausinterner Mitarbeiter in den Problemstellungen der medizinischen Versorgung im Alter inklusive der Teilnahme an „Zercur Geriatrie“ Lehrgängen hat einen hohen Stellenwert. Angestrebte Partner für wissenschaftliche Kooperationen sind die Universitäten Bonn, Köln und Münster, die Fachhochschule Vechta (Institut für Gerontologie), das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und das Forschungszentrum CAESAR. Bereits laufende Projekte sind:

  • Demenzprojekt Imaging Neuroinflammation in Neurodegenerative Diseases (INMIND; Projektleiter Prof. Jacobs); Kooperation Universitäten Münster und Bonn (Prof. Heneka)
  • „Wenn die Worte fehlen…“ Schulungsprogramm für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz (Projektleiterin Frau Dipl.-Sprachheilpädagogin S. Röbel und Frau Prof. Dr. S. Zank; Rehabilitations-wissenschaftliche Gerontologie der Universität zu Köln)

 

Beckenbodenzentrum