Geburtshilfe

www.geburt-in-bonn.de

Angebot vorgeburtlicher Diagnostik und medizinischer Behandlung

  • Ultraschalluntersuchungen in der Frühschwangerschaft zur Frage der intakten Frühschwangerschaft einschließlich kindlicher Nackenfalte (10.- 14. Schwangerschaftswoche [SSW]).
  • Organfehlbildungsultraschall (20.-22. SSW) zur Frage von anatomischen Auffälligkeiten, die dann einer besseren Überwachung in der Schwangerschaft und unter der Geburt zur Folge haben.
  • Ultraschalluntersuchungen (30.-34. SSW) zur Frage der kindlichen Größe und seines Wachstums, der Fruchtwassermenge und des Sitzes des Mutterkuchens und bei Terminüberschreitungen.
  • Invasive pränatale Diagnostik zur Sicherung unauffälliger Chromosomen beim Kind: Chorionzottenbiopsien (Gewebeentnahme aus dem Mutterkuchen in der 10.-14. SSW), Fruchtwasseruntersuchungen zu einem frühen (Frühamniozentese 13.-14. SSW) und späten Zeitpunkt (Amniozentese 15.-18. SSW), Nabelschnurpunktionen zur Gewinnung von kindlichem Blut.
  • Dopplersonographie zur Frage der kindlichen und mütterlichen Durchblutung.