Referenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie

Zertifiziertes Referenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie (CAEK/DGAV)im Kompetenznetz Schilddrüse Bonn/Rhein-Sieg e.V.

Schilddrüsenerkrankungen erfordern die Zusammenarbeit verschiedener Fachrichtungen, um eine optimale Versorgung der Patienten sicherzustellen. Spezialisten aus verschiedenen Disziplinen der Region Bonn-Rhein-Sieg haben sich zusammengefunden und einen Verein gegründet, damit dieses Ziel verwirklicht werden kann.

In dem sogenannten „Kompetenznetz Schilddrüse Bonn/Rhein-Sieg e.V.“ werden moderne konservative und operative Behandlungskonzepte aufeinander abgestimmt. Darüber hinaus finden interdisziplinäre Fallkonferenzen und Besprechungen im Tumorboard statt. Regelmäßig werden Fortbildungsveranstaltungen für medizinisches Personal und Patienteninformationsveranstaltungen durchgeführt.

1. Vorsitzender des Vereines, in dem viele niedergelassene Kolleginnen und Kollegen beteiligt sind, ist der Nuklearmediziner Prof. Dr. H. Palmedo aus der Gemeinschaftspraxis für Radiologie und Nuklearmedizin Bonn (Dr. W. Wolfgarten). Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist Gründungsmitglied des Vereins und Prof. Dr. Türler ist als 2. Vorsitzender tätig.
Die endokrine Chirurgie, insbesondere die Behandlung von gut- und bösartigen Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenerkrankungen ist traditionell ein Schwerpunkt der Viszeralchirurgischen Abteilung des Johanniterkrankenhauses und wird mit modernsten Methoden in hoher Fallzahl betrieben.  Zu nennen sind hierbei insbesondere der Minimal-Invasive Zugang mit besten kosmetischen Ergebnissen und das kontinuierliche Neuromonitoring (Vagusmonitoring). Durch die im Haus ansässige Schnellschnittpathologie können bösartige Schilddrüsenknoten noch während der Operation identifiziert werden und hierdurch unnötige Folgeoperation vermieden werden. Darüber hinaus werden während der Operation Parathormombestimmungen durchgeführt, damit Nebenschilddrüsenadenome sicher identifiziert werden können.

Im Jahr 2011 wurde die Abteilung als Referenzzentrum für Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenchirurgie von der CAEK (Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie) der DGAV (Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie) erfolgreich zertifiziert. In Deutschland existieren derzeit nur 15 spezialisierte Zentren mit diesem hohen Zertifizierungsgrad (Stand 2016). Für die Zertifizierung müssen viele für den Behandlungserfolg erforderliche Kriterien erfüllt sein, wie die Expertise der Operateure, die Infrastruktur, die hohe Behandlungsqualität, die Nachsorge, etc. Dass Zertifikat wird von der CAEK (Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie) der DGAV (Deutsche Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie) nach regelmäßigen Audits mit Qualitätskontrollen verliehen. Siehe auch 

Weitere Infos finden Sie in unserem Flyer: Download

 

 

Kontakt Zentrumsleitung:

Prof. Dr. med. Andreas Türler

Chefarzt, Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Johanniterstr. 3-5
53113 Bonn

Tel. +49 (0228) 543 2301

Online-Kontaktformular