Qualitätsmanagement

in den Johanniter-Kliniken Bonn

Die Johanniter GmbH stellt sich dem Anspruch, eine hochwertige Pflege- und Behandlungsqualität anzubieten, die stets mit den neuesten pflege- und medizinwissenschaftlichen Erkenntnissen einhergeht. Gute Ergebnisse entstehen nicht von selbst, sie müssen jeden Tag neu von engagierten und kompetenten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf allen Ebenen erarbeitet und gesichert werden.

Qualitätspolitik

Qualitätsmanagement ist nach dem Selbstverständnis der Johanniter-Kliniken Führungsaufgabe und durchdringt alle Bereiche. Der in den Johanniter-Kliniken verfolgte Ansatz basiert auf dem der KTQ® (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen) zugrundeliegenden QM-System.

Die Grundsätze sind in unseren Leitlinien dargestellt. mehr Infos

Qualitätsziele

Die Johanniter-Kliniken Bonn haben folgende konkrete Qualitätsziele formuliert: 

  • Zertifizierung des QM-Systems nach KTQ® und qu.int.as in beiden Betriebsstätten
  • Etablierung von Organzentren in der Onkologie und Diabetologie
  • Einführung von klinischen Behandlungspfaden in allen medizinischen Abteilungen
  • Steigerung der Mitarbeitersicherheit und –zufriedenheit durch Einführung eines Personalentwicklungskonzepts mit strukturierten Mitarbeitergesprächen und eines Ideenmanagements
  • Verbesserung der medizinisch-technischen Ausstattung, der Patienten- und Mitarbeitersicherheit und der Unterbringung der Patienten durch geeignete Umbaumaßnahmen

Aufbau des Qualitätsmanagements

Qualitätsmanagement ist Führungsaufgabe und liegt in den Händen der Geschäftsführung. Gemeinsam mit der Pflegedirektion, den ärztlichen und den kaufmännischen Direktoren trifft die Geschäftsführung alle Entscheidungen von grundsätzlicher Tragweite in der regelmäßig tagenden QM-Steuerungsgruppe.

Der Geschäftsführung steht hierbei ein QM-Beauftragter zur Seite, der die Umsetzung der getroffenen Entscheidungen in die Wege leitet und alle regelmäßigen Aufgaben und administrativen Tätigkeiten im Bereich des Qualitätsmanagements wahrnimmt bzw. koordiniert.

Die Abteilungen haben QM-Ansprechpartner benannt, die im QM-Team zusammengeschlossen sind. Sie haben zum einen die Funktion von Bindegliedern zwischen der QM-Steuerungsgruppe und den Abteilungen und setzen zum anderen in Abstimmung mit ihrem Vorgesetzten die Aufgaben des Qualitätsmanagements im Tagesgeschäft in ihrer Abteilung um.

 

Instrumente des Qualitätsmanagement

Im Rahmen des Prozessmanagements sind die Prozesse der direkten Patientenversorgung von der Patientenaufnahme über die Diagnostik, Visiten, Therapie bis hin zur Entlassung festgelegt und verbessert worden. Die Verfahrensanweisungen und alle Standards sind in einem QM-Handbuch im Intranet niedergelegt und für jeden Mitarbeiter einsehbar.

Die einzelnen Teilprozesse der Patientenversorgung werden in diagnosebezogenen klinischen Behandlungspfaden zu einem transparenten Ablauf für Patienten und Mitarbeiter zusammengefasst. Diese orientieren sich an den evidenzbasierten Behandlungsleitlinien der medizinischen Fachgesellschaften.

Der kontinuierliche Verbesserungsprozess wird durch die Ergebnisse der externen Qualitätssicherungsmaßnahmen, der Patienten-, Mitarbeiter- oder Einweiserbefragungen, der internen Audits oder die regelmäßige Diskussion von aktuellen und potenziellen Fehlern, Verbesserungsvorschlägen oder Beschwerden in Gang gesetzt. Dies geschieht auf allen Ebenen, sowohl in den Besprechungen der Abteilungen und Stationen als auch in den Führungsgremien. Es werden verbindliche Maßnahmen vereinbart und Verantwortliche hierfür benannt.
Weitere Instrumente sind: 

  • interne Audits
  • Selbstbewertung nach dem Katalog der KTQ®
  • Patienten-, Mitarbeiter- und Einweiserbefragungen
  • Teilnahme an der gesetzlichen und an freiwilligen externen Qualitätssicherungsmaßnahmen, insbesondere am IQM-Projekt 
    http://www.initiative-qualitaetsmedizin.de
  • Qualitätszirkel
  • Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen
  • Beschwerdemanagement
  • Fehlermanagement
  • Projektmanagement

Zertifizierung nach KTQ und quintas

Das Qualitätsmanagement in beiden Krankenhäusern der Johanniter-Kliniken Bonn ist von der KTQ-GmbH (Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH) sowie nach den MAAS-BGW (Management-Anforderungen Arbeitssicherheit der Berufsgenossenschaft) zertifiziert.


Die Zertifikate bescheinigen die Leistung unserer Häuser in Bezug auf Patienten- und Mitarbeiterorientierung, Sicherheit im Krankenhaus, Informationswesen, Führung, Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit.

 

KTQ Qualitätsbericht: zum Download

Qualitätsberichte zum Download

IQM Qualitätsindikatoren

Wir, die über 120 Krankenhäuser der Initiative Qualitätsmedizin (IQM), veröffentlichen im Internet gemeinsam unsere Qualitätsergebnisse. Damit bieten wir Patientinnen und Patienten, ihren Angehörigen sowie einweisenden niedergelassenen Ärzten und den Krankenkassen eine leicht zugängliche, verständliche und verlässliche Orientierung für die Auswahl eines Krankenhauses. Denn für Patientinnen und Patienten zählt am Ende allein die Frage: „Ist das ein gutes oder ein weniger gutes Krankenhaus?".

Mit unseren Qualitätsindikatoren messen wir einheitlich die medizinische Behandlungsqualität in unseren Krankenhäusern für die folgenden wichtigen und häufigen Krankheitsbilder:

  • Herzerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • Operation von Leisten-, Schenkel- und Nabelbrüchen
  • Gefäßoperationen
  • Gynäkologie
  • Operation der Niere
  • Schlaganfall
  • Entfernung der Gallenblase
  • Große Operationen am Verdauungstrakt
  • Geburtshilfe
  • Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Intensivmedizin

Die Daten, die wir zur Messung unserer medizinischen Qualität erheben sind manipulationsfeste Routinedaten, die auf  gesetzlicher Grundlage (§ 301 SGB V) erhoben werden. Unsere Qualitätsindikatoren berechnen wir aus diesen Daten und vergleichen sie anschließend zur Qualitätseinschätzung mit geeigneten Referenzwerten. Dabei berücksichtigen wir die spezifische Alters- und Geschlechterverteilung der behandelten Patientinnen und Patienten. Bei allen Qualitätsindikatoren ist eine Referenzquelle angegeben, mittels derer die betrachteten Qualitätsergebnisse verglichen werden können. Weiterführende Informationen zu IQfinden Sie hier

Die Ganzjahresergebnisse der IQM-Indikatoren für unsere Häuser finden Sie hier

Eine Leseanleitung zu den IQM-Indikatoren können Sie sich hier herunterladen.

Kontaktinformation

Peter Lutzer

QM-Beauftragter, Beschwerdemanager

Johanniterstraße 3-5
53113 Bonn

Tel. +49 (228) 543 3077
Fax +49 (228) 543 562078

Online-Kontaktformular